Bild: Natürliche Materialien

Fügen von konventionellen Werkstoffen

wie Glas, Holz, Textilien, Leder, Keramik und Beton​

FRAGEN SIE EINEN 3M EXPERTEN
webLoaded = "false"

Oberflächenenergie konventioneller Werkstoffe

  • Oberflächenenergie konventioneller Werkstoffe
  • Die Oberflächenenergie ist ein Maß dafür, wie gut Flüssigkeit auf einer Oberfläche verläuft oder diese benetzt. Materialien mit hoher Oberflächenenergie lassen sich sehr gut benetzen und eignen sich leicht für Klebeverbindungen, während Materialien mit niedriger Oberflächenenergie sich schlecht benetzen lassen. Die Oberflächenenergie ist der Grund, warum Metalle einfach und Kunststoffe schwer zu verbinden sind.​

    ​Zwischen diesen Extremen liegen eine ganze Reihe von Substraten mit mittlerer Oberflächenenergie – im Prinzip nicht sehr schwer zu verkleben, aber jedes unter Berücksichtigung seiner Besonderheiten. Zu dieser Gruppe gehören alte Technologien wie Glas, Keramik und Beton sowie auch Naturwerkstoffe wie Holz, Leder und Textilien (sowohl aus Natur- als auch aus Kunstfaser). Oft entscheiden sich Designer wegen des Erscheinungsbildes für ein ganz bestimmtes Material, das sich dann auch auf die Auswahl des Klebstoffs auswirken kann. ​


webLoaded = "false"

Verkleben von Glas oder Holz

  • Waschmaschinen mit Glastüren in einem Waschsalon

    Glas

    Glas wird meist gewählt, weil es transparent ist. Glas ist aber auch stark, kratzfest, flüssigkeitsundurchlässig und leicht zu reinigen – Eigenschaften, die Konsumenten schätzen. Glas wird vielfach eingesetzt – von TV-Bildschirmen und Smartphone-Displays über Beschilderungen bis zur Gebäudearchitektur. Für Glasverklebungen eignen sich zum Beispiel 3M™ VHB™ Klebebänder und Konstruktionsklebstoffe auf Epoxidharzbasis.​

    3M™ VHB™ Klebebänder

    3M™ Scotch-Weld™ Konstruktionsklebstoffe auf Epoxidharzbasis

  • Schmelzklebstoff beim Auftrag auf Holz

    Holz

    Holz ist natürlich, belastbar, nimmt gut Beize oder Farbe an und ist ästhetisch ansprechend. Diese nachwachsende Ressource wird in vielen Anwendungen verwendet – vom Haus- über den Möbelbau bis hin zu dekorativen Elementen. Der wichtigste Faktor beim Kleben von Holz ist seine Saugfähigkeit: Zur Verwendung eines Klebebands muss die Oberfläche mit Lack oder Primer vorbehandelt sein, während sich flüssiger Klebstoff für naturbelassenes Holz eignet.

    3M™ Scotch-Weld™ Reaktive PUR-Klebstoffe

    3M™ Schmelzklebstoffe


webLoaded = "false"

Verkleben von Textilien oder Leder

  • Flüssiger Klebstoff beim Sprühauftrag auf Gewebe mit einem Applikator

    Textilien

    Unter Textilien fallen natürliche Materialien wie Baumwolle oder Wolle ebenso wie Synthesefasern aus LSE-Kunststoffen, wie zum Beispiel Polyester. Es gibt viele Anwendungen, in denen das Kleben klare Vorteile gegenüber dem Nähen hat: Bodenbeläge und Sitzpolsterungen beispielsweise, aber auch im Bereich Bekleidung und Accessoires. Beim Kleben ist in erster Linie das Grundmaterial wichtig, weniger die Tatsache, dass dieses zu einem Stoff gewebt ist. ​​

  • Bild eines Fahrzeuginnenraums mit beigefarbenen Ledersitzen

    Leder

    Leder ist gegerbte Tierhaut und wird für seine ebenso robusten wie flexiblen Eigenschaften geschätzt. Gebräuchlich ist seine Verwendung vor allem für Kleidung, Sportartikel und Möbel und oft in Anwendungen, die möglichst keine sichtbare Naht zeigen sollen. Die Rückseite von Leder ist im Allgemeinen porös und leicht zu verkleben. Auf der zur Veredelung behandelten Seite dagegen sind oft Öle oder Pigmente vorhanden, sodass der Klebstoff seine Haftung nicht zum Leder, sondern zu diesen aufbauen muss.​​

webLoaded = "false"

Verkleben von Keramik oder Beton

  • Keramikringe auf einer Metallplatte verklebt

    Keramik​

    Aus gebranntem Ton hergestellte Keramik zeichnet sich durch Festigkeit, Härte und Widerstandsfähigkeit gegen Abnutzung und Chemikalien aus. Weitere Eigenschaften von Keramik sind hervorragende Temperaturbeständigkeit und eine geringe Wärmeausdehnung, weshalb sie oft auch zur Hitzeabschirmung eingesetzt wird. Keramik findet vielfältige Verwendung in Konsumgütern, in der Elektronik und der Luftfahrt. Industrielle und technische Keramiken werden fast immer glasiert. Das bedeutet, dass die Verbindung tatsächlich zu der porzellan- oder glasartigen Oberfläche, nicht zu der eigentlich porösen Keramik darunter herzustellen ist.

  • Dichtstoff beim Auftrag auf die Fuge in einer Betonwand

    Beton​

    Beton ist beim Mischen sehr formbar, härtet aber zu einer starken, dauerhaften Form aus und wird besonders im Baubereich im Straßen-, Wohnungs- oder Gewerbebau eingesetzt. Selbst ein an der Oberfläche geglätteter Beton ist relativ spröde und saugfähig, so dass ein flüssiger Klebstoff die raue Oberfläche ausfüllen kann. Und da wir davon ausgehen, dass der Beton sehr lange haltbar ist, sollte jede Klebeverbindung auch eine lange Lebensdauer haben.

webLoaded = "false"

Einsatzgebiete und Anwendungen

Bei der Entscheidung, welcher Klebstoff am besten geeignet ist, sollte die Art der Montage berücksichtigt werden. Die sechs unten gezeigten Einsatzgebiete beziehen sich auf unterschiedliche Konstruktionen, die häufig Hinweise für die beste Lösung liefern.

webLoaded = "false"

Kontaktieren Sie uns!

Wir helfen Ihnen gerne.

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl des richtigen Produkts für Ihre Anwendung? Kontaktieren Sie uns, wenn Sie an einer Produktberatung interessiert sind oder mit einem 3M Spezialisten zusammenarbeiten möchten. Bitte geben Sie zur schnellen Kontaktaufnahme Ihre Telefonnummer an. Vielen Dank!

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl des richtigen Produkts für Ihre Anwendung? Kontaktieren Sie uns, wenn Sie an einer Produktberatung interessiert sind oder mit einem 3M Spezialisten zusammenarbeiten möchten. Bitte geben Sie zur schnellen Kontaktaufnahme Ihre Telefonnummer an. Vielen Dank!

Andere 3M Seiten:
3M Marktplatz
Folgen Sie Uns
Land / Sprache wechseln
Deutschland - Deutsch