1. Brennstoffzellen & Batterien

3M™ Dyneon™ Fluorpolymere in Brennstoffzellen & Batterien

Kontakt

Einsatzmöglichkeit in der Elektromobilität - Fluorpolymere in Brennstoffzellen & Batterien

Gegenwärtig steht die Menschheit weltweit vor der Herausforderung: Sie muss Wege finden, CO2- und NOx-Emissionen zu reduzieren, um die globale Erwärmung zu stoppen und die Luftqualität zu verbessern. Dies führte zur Entwicklung von Megatrends wie Elektromobilität und Energiespeicherung. Wissenschaftler, Politiker und Unternehmen rund um den Globus kümmern sich um wegweisende Technologien. Daher ergeben sich aus dieser Herausforderung zwei langfristige Aktivitäten: die Elektrifizierung von Fahrzeugen und die Nutzung erneuerbarer Energien.

  • Innovative Lösungen für die Umwandlung von chemischer Energie (Wasserstoff in Brennstoffzellen) und elektrischer Energie (Lithium-Ionen-Batterien, LIB) sowie die Speicherung von erneuerbaren Energien für elektrische Automobilanwendungen zeigen eine steigende Nachfrage und werden kontinuierlich weiterentwickelt.

    3M Fluorpolymere in Brennstoffzellen

    Die Brennstoffzellentechnologie bietet dank ihrer höheren Wirksamkeit Vorteile gegenüber herkömmlichen Energieumwandlungstechniken. 3M™ Dyneon™ Fluoropolymers erhöhen die Leistung und damit auch die Energieabgabe von Brennstoffzellen aufgrund ihrer hervorragenden Eigenschaften wie zum Beispiel die universelle chemische Resistenz und die Hitzebeständigkeit. Diese Eigenschaften tragen dazu bei, dass die Leistungsfähigkeit erhöht wird und die Lebensdauer einer Brennstoffzelle verlängert wird.

    Längere Lebensdauer für Batterien

    3M Dyneon Fluoropolymere können in Batterien als zusätzliche Lösung für die Elektromobilität verwendet werden - insbesondere als Kathoden- und Anodenbinder oder für Separator-Beschichtungen. Die Materialien verfügen über sehr gute elektrische Eigenschaften und können hohen Spannungen standhalten. Darüber hinaus weisen sie eine hohe Flexibilität für die zyklische Belastung der Elektroden auf. Insgesamt verlängern die Fluorpolymere als Bindemittel die Lebensdauer von Batterien - ein besonderer Vorteil für die Automobilindustrie.

Für eine unverbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an:

Dyneon GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
41453 Neuss
dyneon.europe@mmm.com


Kontaktformular

  • SENDEN
Vielen Dank!

Wir bemühen uns, Ihnen innerhalb von 24 - 48 Stunden zu antworten.

Unter Umständen müssen wir für einige Fragestellungen erst hausintern Rücksprache halten; trotzdem versuchen wir, Ihnen auch hier so schnell wie möglich zu antworten.