FAQ

Mit Reflexmaterial am Körper sind Sie bei Nacht und schlechten Lichtverhältnissen wesentlich besser zu sehen, was gut für Ihre Sicherheit ist.

Das untere Diagramm zeigt’s: Mit dunkler Kleidung sind Sie bei Nacht maximal 25 Meter weit zu sehen. Selbst beim Tragen weißer Kleidung steigt Ihre Sichtbarkeit auf gerade mal 40 Meter. Das bedeutet, dass ein Fahrzeug mit durchschnittlicher Geschwindigkeit selbst bei einer Vollbremsung höchstwahrscheinlich nicht mehr rechtzeitig stoppen kann, um eine Kollision mit Ihnen zu vermeiden. Kleidung mit Reflexmaterial hingegen gibt Ihnen eine Sichtbarkeit von bis zu 140 Metern – was erheblich mehr Spielraum für eine Unfallvermeidung lässt.
 

Warum sollte man Reflexmaterial tragen?

Fluoreszierendes Material arbeitet bei natürlichem Sonnenlicht. Es erscheint heller als nicht fluoreszierendes Material gleicher Farbe. Damit erhöht es die Sichtbarkeit bei Tag und in der Dämmerung. Im Zusammenspiel mit Reflexmaterial wird eine gute Tages- und Nachtsichtbarkeit erzielt.

Retroreflektierendes Material sendet das eingefallene Licht direkt zur Quelle zurück. Das nimmt der Fahrer eines PKWs dann als die typische Reflexion wahr, wenn er sich bei Nacht oder sehr dunklen Lichtverhältnissen einer Person nähert, die eine Warnschutzweste trägt. Retroreflektierendes Material ist nachts und bei schlechten Lichtverhältnissen am effektivsten.

  • Tageslichtbedingungen

    Tageslichtbedingungen

  • Bedingungen bei Dämmerung

    Bedingungen bei Dämmerung

  • Nachtlichtbedingungen

    Nachtlichtbedingungen

 

 

Mit einem guten retroreflektierenden Design wird man nicht nur eher gesehen, sondern sogleich auch als ein Mensch erkannt. Studien belegen, dass Fahrer motorisierter Fahrzeuge schneller reagieren, wenn sie menschliche Formen erkennen, als nur einfache Objekte. Daher sollte Reflexmaterial immer so in die Kleidung eingearbeitet sein, dass man schnell als Person zu identifizieren ist. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:


Biomotion: Markierung bestimmter Bewegungspunkte und -gelenke, um menschliche Bewegungen hervorzuheben.
Menschlicher Umriss: Eine Art reflektierendes Gitternetz zeigt die menschliche Gestalt des Trägers.

Finden Sie den Unterschied über den Biomotion Konfigurator heraus

 

Welche Teile des Körpers sollten gut zu sehen sein? (3M Bodylanguage-Konzept)

Es gibt spezielle Tools, mit deren Hilfe sich ermitteln lässt, ob die reflektierenden Eigenschaften den gesetzlichen Standards entsprechen. Allerdings sind diese entsprechend teuer.

3M bietet eine kosteneffiziente Alternative an, und zwar den 3M Sichtbarkeitsstandard. Das Tool besteht aus drei retroreflektierenden Probestücken mit verschiedenen Reflexionswerten: 500 R (Neuzustand), 130 R (immer noch normgerecht gemäß ISO 20471) und 30 R (nicht mehr normgerecht gemäß ISO 20471). Der Test ist sehr einfach: Sie nehmen einfach eine Lampe (oder die 3M™ Light Vision™ LED Schutzbrille), halten diese so neben Ihr Auge, dass alle Testobjekte angestrahlt werden und vergleichen die Leuchtkraft der Muster mit der Performance Ihres zu testenden Kleidungsstücks.

Ja, Sie können, obwohl wir von einer Reparatur aller 3M™ Scotchlite™ Reflextransferfilme abraten, mit Ausnahme des segmentierten 3M™ Scotchlite™ Reflexmaterials Serie 5600 Feuerwehrbekleidung Komfort-Streifen. Dieser lässt sich nämlich in den beschädigten Bereichen mit einem professionellen Heißluftfön bis 140 °C erhitzen. Die beschädigten Segmente können dann mit einer Pinzette entfernt werden. Die Ersatzsegmente werden dann auf den Stoff gebracht und laminiert. Gehen Sie dabei gemäß den Bestimmungen des Bekleidungsherstellers vor. Sobald alles auf Raumtemperatur heruntergekühlt ist, lässt sich der Schutzliner von den neuen Segmenten entfernen.

3M™ Scotchlite™ Reflexmaterial behält seine Reflexleistung auch nach mehreren Wäschen. Je nach Produkt können Haushaltswäschen nach ISO 6330 oder industrielle Reinigungsprozesse und desinfizierende Industriewäschen nach ISO 15797 zur Anwendung kommen. Reinigungsanweisungen sind den entsprechenden Produktdatenblättern sowie den Reinigungshinweisen der Bekleidungshersteller zu entnehmen.

3M in Brownwood ist die globale Fertigungsstelle für alle Reflexmaterialien der Marke 3M™ Scotchlite™. Dass dort alle Stufen der Herstellungskette vor Ort durchgeführt werden, ist der Schlüssel zum Erfolg. Die Schritte umfassen insbesondere den Einsatz der von 3M entwickelten Mikroglaskugeln, die Dampfbeschichtung, die Auftragung und Aushärtung sowie die Produktprüfung.

Ein zusätzliches Werk im polnischen Wroclaw verarbeitet viele der Produkte speziell für den europäischen Markt.

Halten Sie nach dem 3M™ Scotchlite™ Reflexmaterial Produktanhängeetikett oder -Label Ausschau. Alle unsere Partner bekommen kostenfrei Hängeetiketten und Stofflabels, die in die Kleidung, Schuhe, Taschen und Accessoires mit eingearbeitet werden können, damit Sie bei der Wahl Ihrer Ausrüstung ganz auf Nummer sicher gehen.


Andere 3M Seiten:
3M Marktplatz
Folgen Sie Uns
The brands listed above are trademarks of 3M.
Land / Sprache wechseln
Deutschland - Deutsch