webLoaded = "false" Loadclientside=No
webLoaded = "false"
webLoaded = "false" Loadclientside=No

Schleifmittel verwenden: Verringern Sie die Risiken für Ihre Mitarbeiter

Verfügen Sie über alle erforderlichen Kenntnisse, um Ihre Mitarbeiter zu schützen, wenn sie mit Schleifmitteln arbeiten?


Schützen Sie Ihre Mitarbeiter vor allen dauerhaften Gesundheits- und Sicherheitsgefahren am Arbeitsplatz und erfahren Sie, was Sie tun können, um eine sicherere und produktivere Arbeitsplatzumgebung bereitzustellen.

Der Einsatz von Schleifwerkzeugen und ‑ausrüstung kann gefährlich sein, da er Aufgaben wie Schleifen, Trennen, Entfernen von Schweißnähten, Polieren und Finishen von verschiedenen Materialien – von Metallen bis zu faserverstärkten Verbundwerkstoffen – umfasst. Jedes Unternehmen sollte ein Risikomanagement durchführen, um potenzielle Risiken beim Schleifen zu verstehen und zu erkennen. Zudem sollten Maßnahmen definiert werden, um diese Risiken zu mindern oder auszuschließen. Beispielsweise können Sie Risiken minimieren, indem Sie mit einem alternativen Schleifverfahren eine Aufgabe oder einen Arbeitsablauf verändern.

Unsere 3M™ Cubitron™ II Schleifprodukte können zur Reduzierung einiger dieser Risiken beim Schleifen beitragen. Sie wurden entwickelt, um schneller und länger zu schleifen, die Staub-, Lärm- und Vibrationsbelastung zu reduzieren und gleichzeitig die Produktivität zu verbessern. Eine effektive Strategie zum Erhalt von Gesundheit und Sicherheit geht oft mit einer verbesserten Qualität und höherer Produktivität einher.

webLoaded = "false"

Kontrolle der Gefahren durch Schleifmittel

    • Ein optimales Arbeitsschutzmanagement beginnt mit einer vollständigen Risikobewertung. Dabei werden die Geräte und Aktivitäten identifiziert, die möglicherweise eine Gefahr darstellen. Es ist wichtig, mit den Risiken vertraut zu sein, denen Personen ausgesetzt sein können.
    • Wenden Sie jede Stufe der Kontrollhierarchie zur Beseitigung, Reduzierung und zum Management der Gefahren am Arbeitsplatz an. Beginnen Sie mit der Phase der Beseitigung, da sie die effektivste Möglichkeit der Kontrolle darstellt. Am Ende steht die Phase der Planung der persönlichen Schutzausrüstung (PSA), die als letzte Abwehrmaßnahme betrachtet wird.

      1. Beseitigung: Ändern der Aufgabe oder des Arbeitsplatzes, sodass die Gefahr nicht länger besteht
      2. Substitution: Ersetzen der Gefahrstoffe, Geräte oder Aktivität durch weniger gefährliche
      3. Technische Kontrollmaßnahmen: Ändern des Designs oder der Spezifikation von Werkzeugen oder Ausstattung, um die Gefährdung einzugrenzen oder zu reduzieren
      4. Administrative Kontrollmaßnahmen: Einführung von Arbeitsabläufen und -verfahren, die das Risiko ausschließen oder mindern
      5. Persönliche Schutzausrüstung (PSA): Schutz der Arbeiter.
    • Download: E-Book zur Sicherheit von Schleifmitteln

webLoaded = "false"

Gefahren am Arbeitsplatz

  • Wie kann ich die Risiken durch Hand-Arm-Vibrationen (HAV) kontrollieren?

    Die Arbeit mit Handschleif- oder werkbankmontierten Werkzeugen und handgeführten Werkstücken kann den Bediener Vibrationen aussetzen und zu gesundheitsgefährdenden Bedingungen führen.

    Minimieren Sie die Risiken, indem Sie die entsprechenden Schleifmittel verwenden, die anspruchsvolle Aufgaben schneller und mit weniger Druck ausführen.

    Hand-Arm-Vibration

  • Wie kann ich bei Staubbelastung den Atemschutz verbessern?

    Die Staubbelastung bei Schleifvorgängen kann Entzündungen, allergische Reaktionen und Atemwegsprobleme auslösen.

    Erfahren Sie, wie die 3M™ Cubitron™ II Technologie die Belastung durch Staubpartikel in der Luft reduzieren kann.

    Staub und Atemwegsprobleme

  • Wie kann ich den Lärmschutz durch die richtige Auswahl des Schleifmittels verbessern?

    Die Auswahl von Schleifmaschinen, -produkten und -systemen wirkt sich deutlich auf den beim Betrieb der Maschinen verursachten Lärm aus.

    Ein Wechsel der Schleifprodukte kann bei der Reduzierung der beim Schleifen erzeugten Lärmpegel hilfreich sein.

    Lärmschutz

  • Wie kann ich die Verletzungsgefahr am Arbeitsplatz reduzieren?

    Die Arbeit mit Schleifwerkzeugen kann durch direkten oder indirekten Kontakt zu Verletzungen führen. Treffen Sie immer entsprechende Schutzvorkehrungen an den Maschinen und setzen Sie das für die jeweilige Anwendung passende Produkt ein. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Schleifmittel korrekt angebracht ist, und tragen Sie angemessene persönliche Schutzausrüstung (PSA).

    Auch schneller und kühler schneidende Schleifmittel, die weniger Anpressdruck erfordern, tragen zu einem sichereren Arbeitsplatz bei.

    Verletzungsschutz


webLoaded = "false"

Weitere Unterlagen:

  • E-Book
    E-Book zur Sicherheit von Schleifmitteln

    Laden Sie noch heute unser E-Book herunter, um Einblicke in das Management der Gefahren am Arbeitsplatz zu erhalten.

    E-Book herunterladen

    Dec 1, 1901
  • Fallstudie
    Fallstudie Bombardier

    Erfahren Sie, wie 3M zur Sicherheit und Produktivität bei Bombardier beiträgt

    Fallstudie ansehen

    Dec 1, 1901
  • Poster zur Sicherheit von Schleifmitteln
    Poster zur Sicherheit von Schleifmitteln

    Halten Sie Ihre Mitarbeiter mit unseren informativen Postern zum Thema Sicherheit auf dem Laufenden

    Poster herunterladen

    Dec 1, 1901

webLoaded = "false" Loadclientside=

Erfahren Sie, wie 3M™ Cubitron™ II Schleifmittel am Arbeitsplatz zur Risikoreduzierung und Produktivitätssteigerung beitragen können.


webLoaded = "false"

3M™ Cubitron™ II Schleifmittel

  • 3M™ Cubitron™ II Schleifmittel
    • Dank der jahrzehntelangen Erfahrung mit der Keramik-, Schleifmittel- und Mikroreplikations-Technologie ist es 3M gelungen, die Welt der Schleifwerkzeuge mithilfe der 3M™ Cubitron™ II Schleifmittel buchstäblich neu zu erfinden. Das Geheimnis liegt in der patentierten Präzisions-Keramikkorntechnologie von 3M. Das dreieckig geformte Schleifkorn schärft sich während des Schleifprozesses selbst und schneidet durch Metall wie ein Messer. Es verschleißt gleichmäßig und ist unter jedem Schleifdruck extrem langlebig und leistungsbeständig. Dadurch können 3M™ Cubitron™ II Schleifbänder, Schleifscheiben und gebundene Schleifscheiben bei geringerer Temperatur arbeiten und sind auch dann noch einsetzbar, wenn konventionelle Schleifmittel längst stumpf und verglast sind und entsorgt werden.
    • Das 3M präzisionsgeformte Keramikkorn


      Die Wissenschaft der Geschwindigkeit.
    • Das in 3M™ Cubitron™ II Schleifmitteln enthaltene präzisionsgeformte Korn kombiniert die fortschrittlichen Eigenschaften unseres Original Cubitron Keramikkorns mit der präzisen, mikroreplizierten Struktur der 3M™ Trizact™ Schleifmittel. Beim kontrollierten Verschleiß des dreieckig geformten Korns bilden sich kontinuierlich neue, scharfe Spitzen und Kanten.
    • Herkömmliches keramisches Schleifkorn ist unregelmäßig geformt. Statt sauber und gleichmäßig zu schneiden, „pflügt“ es sich durch das Metall, erzeugt übermäßige Wärme im Werkstück und im Schleifmittel, was zur Verlangsamung der Arbeit, Verkürzung der Standzeiten und unerwünschten Nebeneffekten wie Verglasen des Schleifmittels führt.
    • 3M Cubitron II Schleifmittel:

      • Schleifen schneller
      • Bleiben länger scharf
      • Benötigen weniger Arbeitsdruck
      • Sorgen für ermüdungsfreieres Arbeiten
      • Erhöhen die Produktivität
      • Sichererer Betrieb

webLoaded = "false"

Cubitron™ II Schleifprodukte


webLoaded = "false" Loadclientside=No

Haben Sie eine Frage oder benötigen Sie ein Muster? Wenden Sie sich gerne direkt an uns.

Rufen Sie uns an unter

02131- 14 2710

(Mo - Do 09:00 - 16:30, Fr. 09:00 - 15:00)


Andere 3M Seiten:
3M Marktplatz
Folgen Sie Uns
Land / Sprache wechseln
Deutschland - Deutsch