Spachteln und Versiegeln bei der Autoreparatur

Spachteln und Feinspachteln bei der Autoreparatur

  • Die Wahl von Spachtelprodukten von 3M ermöglicht Ihnen, mit erstklassigen Produkten zu arbeiten, die speziell entwickelt wurden, damit die Originaloberfläche des Fahrzeugs wiederhergestellt werden kann.

    3M Premium-Spachtelmassen lassen sich im Allgemeinen gleichmäßig verteilen und einfach schleifen, sie härten schnell aus und ermöglichen es Ihnen, effizienter zu arbeiten.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Auftragen von Spachtelmassen


  • Schritt 1 – Beschädigte Fläche überprüfen und reinigen

    Schritt 1 – Beschädigte Fläche überprüfen und reinigen

    Überprüfen Sie den beschädigten Bereich und entfetten Sie ihn gemäß den Empfehlungen des Lackherstellers.

  • Schritt 2 – Lack entfernen

    Schritt 2 – Lack entfernen

    Verwenden Sie eine Exzenterschleifmaschine mit passendem Schleifmittel zwischen Cubitron II 80+ oder 150+, um den Lack vom beschädigten Bereich zu entfernen.

  • Schritt 3 – Spachtelmasse auftragen

    Schritt 3 – Spachtelmasse auftragen

    Verwenden Sie die geeignete Spachtelmasse Ihrer Wahl

      

    • Universalspachtel
    • Schwerer Universalspachtel HD – für tiefere Beulen und mit einer etwas längeren Verarbeitungszeit
    • Tragen Sie die Spachtelmasse auf den beschädigten Bereich auf, wobei Sie es möglichst vermeiden sollten, die umliegende lackierte Fläche mit der Spachtelmasse zu bedecken.

     

  • Schritt 4

    Schritt 4 – Kontrollpulver auftragen

    Lassen Sie die Spachtelmasse aushärten – ca. 15 Minuten bei 21° - 24°C an der Luft trocknen lassen.
    Tragen Sie 3M™ Kontrollpulver auf, um die Struktur und Fehlerstellen in der Spachtelmasse hervorzuheben.
    Kontrollpulver verringert auch Zusetzen und verlängert die Lebensdauer des Schleifmittels.

  • Schritt 5

    Schritt 5 – Spachtelmasse in Form schleifen

    Schleifen Sie die Spachtelmasse mit der Hand oder Maschine in Form –Cubitron II 80+ oder 150+

  • Schritt 6 – Versiegeln

    Schritt 6 – Feinspachteln

    Beurteilen Sie den gespachtelten Bereich und tragen Sie bei Bedarf zusätzliche Spachtelmasse oder die Versiegelung auf.

    Mit 3M Premium Feinspachtel lässt sich in der Regel eine ideale, sehr glatte Oberfläche erzielen.>

  • Schritt 7 – Versiegelung schleifen

    Schritt 7 – Feinspachtel schleifen

    Tragen Sie erneut 3M Kontrollpulver auf, um die Oberflächenstruktur sichtbar zu machen und ein schnelles gezieltes Schleifen zu ermöglichen.

    Verwenden Sie eine Schleifmaschine mit 3M Schleifmittel 150+ Cubitron™ II oder den richtigen Handschleifblock und Staubabsaugung, um den gespachtelten Bereich schnell in Form zu schleifen.

  • Schritt 8 – Kratzer und Reparaturbereich verkleinern

    Schritt 8 – Kratzer und Reparaturbereich verkleinern

    Tragen Sie erneut 3M Kontrollpulver auf, um tiefere Kratzer und Oberflächendefekte hervorzuheben, die mit feineren Schleifmitteln entfernt werden müssen.

    Um die Oberfläche für die Grundierung vorzubereiten, verringern Sie Kratzer mit 150+ mithilfe von Schleifmitteln mit einer Körnung von 220 und höher. Um optimal glatte Ergebnisse zu erzielen, verwenden Sie das Schleifmittel mit einem Handblock.


  • News

  • Quellen

  • Offizielle Partner

  • Kontakt


Andere 3M Seiten:
3M Online-Shop
Folgen Sie Uns
Land / Sprache wechseln
Deutschland - Deutsch