1. Mehr Ergonomie am Arbeitsplatz

  • Mehr Ergonomie am Arbeitsplatz

    Die Zahlen sprechen für sich

    Wussten Sie, dass...

    • 30 % aller Europäer unter Rückenschmerzen leiden,
    • 17 % unter Muskelschmerzen in Armen und Beinen leiden,
    • 23 % aller Fehlzeiten auf arbeitsplatzbedingte Gründe zurückzuführen sind
    • Europaweit über 40 Millionen Beschäftigte durch Muskel- und Skeletterkrankungen beeinträchtigt sind? Die gesamtwirtschaftlichen Kosten werden je nach Land zwischen 0,5 % und 2% des Bruttosozialproduktes geschätzt

    (Quelle: OSHA Fact Sheet no. 3 „Work-related musculoskeletal disorders in Europe“, 2000)

     

    Die meisten Beschäftigten, die den ganzen Tag stehend arbeiten, leiden unter körperlichem Unwohlsein und Schmerzen. Ein ganztägiges Stehen fördert Unwohlsein und Schmerzen in sieben sensiblen Körperzonen: Fuß und Knöchel, Wade, Knie, Oberschenkel, Hüfte, Wirbelsäule, Nacken. Die Anstrengung, die sich anfangs in den Füßen bemerkbar macht zieht sich anschließend durch den ganzen Körper. Die Muskeln ermüden und aufgrund gestörter Durchblutungen in den Beinen können sich schmerzhafte Krampfadern bilden. Der Druck des harten Bodens setzt sich durch die Wirbelsäule fort bis in die Schultern und den Nacken und verursacht Muskelverhärtungen und -verspannungen.

    Die Nutzung von Stehkomfortmatten reduziert Arbeitsausfälle und erhöht die Produktivität!

    Stehkomfortmatten verringern allgemeine Ermüdung

    Der Einfluss von Steharbeiten auf den menschlichen Körper kann durch physiologische Studien und biomechanische Messverfahren nachgewiesen werden. Eine Studie der Universität Pittsburgh hat den positiven Einfluss von Stehkomfortmatten auf die Verringerung der allgemeinen Ermüdung, der Rückenschmerzen und des Unwohlseins vor allem in den Beinen nachgewiesen. (Quelle: „Effect of Flooring on Standard Comfort and Fatigue“ von Rakie Cham und Mark S. Redfern, Universität Pittsburgh).

    Biomechanische Messungen:

     

    Hinweis

    Bitte beachten Sie, dass wir unter Laborbedingungen nicht alle relevanten Einflussfaktoren berücksichtigen können. So hängt die fehlerfreie Funktion der Produkte in starkem Masse von der Verarbeitung und von den äusseren Einflüssen ab, denen die Klebung ausgesetzt ist. Testen Sie deshalb bitte selbst unter Praxisbedingungen, ob sich das Produkt für den von Ihnen vorgesehenen Verwendungszweck eignet.

    Aus unserem Produktsortiment für das Holz- und Metallgewerbe:

    Zurück zur Handwerkerseite