1. Das Sonnenlicht dehnen, um den Energieverbrauch zu senken.
3M Energie
  • Teilen

    Das Sonnenlicht dehnen, um den Energieverbrauch zu senken.

    Juli 14, 2015
    Teilen
    3M Hintergrundmuster 3M Hintergrundmuster 3M Hintergrundmuster

    Das Sonnenlicht dehnen, um den Energieverbrauch zu senken.

    Prismen mit Mikrostruktur richten bis zu 80 Prozent des einfallenden Tageslichts optisch nach innen und oben. Auf diese Weise kann ein energieneutraler Supermarkt von Walgreens – der erste seiner Art – mehr Energie erzeugen, als er verbraucht.

    Das Sonnenlicht dehnen, um den Energieverbrauch zu senken.

    Prismen mit Mikrostruktur richten bis zu 80 Prozent des einfallenden Tageslichts optisch nach innen und oben. Auf diese Weise kann ein energieneutraler Supermarkt von Walgreens – der erste seiner Art – mehr Energie erzeugen, als er verbraucht.

    Das Sonnenlicht dehnen, um den Energieverbrauch zu senken.

    Prismen mit Mikrostruktur richten bis zu 80 Prozent des einfallenden Tageslichts optisch nach innen und oben. Auf diese Weise kann ein energieneutraler Supermarkt von Walgreens – der erste seiner Art – mehr Energie erzeugen, als er verbraucht.

    • Daylight Redirecting Film

      Prismen mit Mikrostruktur richten bis zu 80 Prozent des einfallenden Tageslichts optisch nach innen und oben. Auf diese Weise kann ein energieneutraler Supermarkt von Walgreens – der erste seiner Art – mehr Energie erzeugen, als er verbraucht.

      Das energieneutrale Design des Marktes in Evanston (Illinois, USA) nutzt unter anderem 3M™ Daylight Redirecting Window Film auf rund 370 qm Westfassade, um den Raum noch bis zu 12 Metern von den Fenstern entfernt auszuleuchten. Mit dieser Technologie kann die Energie des natürlichen Tageslichts „eingefangen“ und bis in das Gebäudeinnere ausgedehnt werden, was eine Verringerung der Beleuchtungskosten um bis zu 52 Prozent bedeutet.