1. Produkte & Dienstleistungen

3M™ Liqui-Cel™ Membrankontaktor-Kartusche Serie EXF

3M-ID B5005009010
  • Mikroporöse Hohlfasermembran ermöglicht eine schnelle und effiziente Gastransferleistung
  • Wiederverwendung des Membrankontaktors möglich*
  • Kompakte, integrierte Lösung bei geringem Druckabfall kann Platz sparen, die Produktivität verbessern und die Anzahl der erforderlichen Pumpen reduzieren
  • Austauschkartuschen für Edelstahlgehäuse der Serien EXF-4x13, EXF-4x28 und EXF-8x20 sowie für die Serien EXF-8x40, EXF-8x80 und EXF-10x28 sind verfügbar
 Mehr...
Produktdetails
  • Mikroporöse Hohlfasermembran ermöglicht eine schnelle und effiziente Gastransferleistung
  • Wiederverwendung des Membrankontaktors möglich*
  • Kompakte, integrierte Lösung bei geringem Druckabfall kann Platz sparen, die Produktivität verbessern und die Anzahl der erforderlichen Pumpen reduzieren
  • Austauschkartuschen für Edelstahlgehäuse der Serien EXF-4x13, EXF-4x28 und EXF-8x20 sowie für die Serien EXF-8x40, EXF-8x80 und EXF-10x28 sind verfügbar

Membrankartuschen sind das Herzstück unserer 3M™ Liqui-Cel™ Membrankontaktoren Serie EXF. Die mikroporöse Hohlfaser ist die grundlegende Technologie, die den Gastransfer zu und von kompatiblen Flüssigkeitsströmen ermöglicht. Die große Membranoberfläche der kompakten Kartusche erhöht die Effizienz und Leistung beim Gastransfer ganz ohne den Einsatz von Chemikalien.

Membrankartuschen sind das Herzstück unserer 3M™ Liqui-Cel™ Membrankontaktoren Serie EXF. Die mikroporöse Hohlfaser ist die grundlegende Technologie, die den Gastransfer zu und von kompatiblen Flüssigkeitsströmen ermöglicht. Die große Membranoberfläche der kompakten Kartusche erhöht die Effizienz und Leistung beim Gastransfer ganz ohne den Einsatz von Chemikalien. Für alle Membrankontaktoren der EXF Serie sind keine Austauschkartuschen verfügbar. Nur die Kartuschen in unseren Edelstahlgehäusen der Serien EXF-4x13, EXF-4x28 und EXF-8x20 sowie in den Serien EXF-8x40, EXF-8x80 und EXF-10x28 können durch Membrankartuschen der EXF Serie in den entsprechenden Größen ersetzt werden. Wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner bei 3M, wenn Sie Informationen zur Kartuschenverfügbarkeit und Unterstützung bei der richtigen Auswahl Ihres Membrankontaktoren benötigen. Warum die Kontrolle gelöster Gase besonders wichtig ist Gelöste Gase wie Sauerstoff und Kohlendioxid können in industriellen Prozessen zahlreiche Schwierigkeiten verursachen. Sie können die Oxidation und Korrosion von Metallrohren herbeiführen, was zu Mehrkosten und Ausfallzeiten für die Instandsetzung führt. In Branchen wie der Halbleiter- und Bildschirmfertigung, die auf ultrareines, entgastes Wasser angewiesen sind, können sich gelöste Gase sowohl auf die Produktionseffizienz als auch auf die Produktqualität auswirken. Die Deionisierung mithilfe von Ionenaustauschbehältern ist eine Technologie, die häufig bei der Reinstwasserbereitung eingesetzt wird. Die Kohlenstoffdioxid-Entfernung kann zu weniger häufigen Bettregenerierzyklen beitragen und somit Betriebskosten und den Chemikalieneinsatz reduzieren. Bei der Elektrodeionisation (EDI) kann die Wasserqualität durch Minderung des Kohlendioxidgehalts verbessert werden. Kohlendioxid kann die Entfernung der Zielspezies, wie Siliziumdioxid und Bor, verhindern. Sauerstoff in Getränken fördert die Oxidation und mindert die Produktqualität. Andere Gase, wie CO2 und N2, beeinflussen die Perligkeit und Konsistenz von Getränken und müssen daher präzise kontrolliert werden.  Mögliche Anwendungsbereiche Kesselspeisewasser von Sauerstoff befreien CO2-Entfernung zur Reduzierung der Zyklenhäufigkeit von Anionen- und Mischbettregenerierung sowie zur Verbesserung der Wasserqualität und der Effizienz von Systemen für die Elektrodeionisation Desoxygenierung von Wasser für die Getränkeherstellung zum Schutz der Produkte vor Oxidierung und zur Verlängerung der Haltbarkeit Karbonisierung und Nitrogenisierung bei der Getränkeherstellung für genau den richtigen Sprudelgasgehalt zur Verbesserung von Perligkeit, Geschmack und Konsistenz O2-/CO2-Entfernung in Reinstwasserprozessen für höhere Produktionserträge und Wasserqualität Entgasung von leitungsgebundenem Spülwasser und andere kompatible Nassbankprozesse Beinhaltet** Eine Membrankartusche ** Kartuschengrößen variieren je nach Produkt, für das die Kartusche vorgesehen ist. Wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner bei 3M, wenn Sie Informationen zur Verfügbarkeit von Membrankontaktor-Kartuschen und Unterstützung bei deren Auswahl benötigen. ** Sets zum Austausch der Kartuschen, Dichtungen, Werkzeuge und andere Teile sind bei Bedarf separat erhältlich Informationen zu 3M™ Liqui-Cel™ Membrankontaktoren 3M™ Liqui-Cel™ Membrankontaktoren ermöglichen die effiziente Kontrolle gelöster Gase und zeichnen sich durch ein kompaktes Design aus. Diese Gastransfergeräte können Gase zu kompatiblen Flüssigkeitsströmen hinzufügen oder aus ihnen entfernen. Dabei kommt eine Hohlfasermembran-Technologie zum Einsatz, mit der die Betriebseffizienz und Leistung von Anlagen weltweit verbessert werden und die Produktqualität geschützt ist. Gelöste Gase wie Sauerstoff, Kohlendioxid, Stickstoff und andere nicht kondensierbare Gase können zahlreiche Schwierigkeiten verursachen. Zu den Herausforderungen, mit denen verschiedene Branchen konfrontiert sind, wenn gelöste Gase und Luftblasen nicht durchgehend kontrolliert werden, gehören: Prozessunterbrechungen, Ertragsverluste, Korrosion, Oberflächendefekte, unzuverlässige Messwerte, mangelnde Produktqualität, höhere Betriebskosten und Ineffizienz der Geräte. Das Portfolio an 3M™ Liqui-Cel™ Membrankontaktoren umfasst aus verschiedenen Konstruktionsmaterialien gefertigte Produkte. Diese verfügen über unterschiedliche Durchflusskapazitäten, um die jeweiligen Prozess- und Anwendungsanforderungen zu erfüllen. Das modulare Konzept erleichtert die Integration der Liqui-Cel Membrankontaktoren in Systeme mit geringerem Gewicht und weniger Platz als herkömmliche Technologien wie Vakuumtürme und Saugluftentgaser. 3M™ Liqui-Cel™ Membrankontaktoren erfordern keine Chemikalien. Sie können sich als effektive Alternative zu chemischen Aufbereitungsmöglichkeiten wie Sauerstoff-Absorber für Kesselspeisewasser oder Lauge/Säure in Umkehrosmose- und anderen Deionisationssystemen erweisen. Dies kann insbesondere für Einrichtungen von Vorteil sein, die Ihren Chemikalienverbrauch vor Ort als Teil Ihrer Nachhaltigkeitsziele reduzieren wollen.  Funktionsweise der 3M™ Liqui-Cel™ Membrankontaktoren 3M™ Liqui-Cel™ Membrankontaktoren nutzen mikroporöse oder nicht poröse, halbdurchlässige Hohlfasermembranen, die sich im Inneren eines Kontaktorgehäuses befinden. Bei unseren Membrankontaktoren der Serien EXF, SP, MM-0.5x1 und MM-0.75x1 strömt die Flüssigkeit während des Betriebs an der Außenseite der Hohlfasermembran, während auf der Innenseite der Faser ein Vakuum und/oder Strippgas aufgebracht wird. Bei unseren Membrankontaktoren der Serie MM verläuft die Flüssigkeits- und Gasströmung umgekehrt: Hier strömt die Flüssigkeit auf der Innenseite der Hohlfasermembran ein, während an der Außenseite der Faser ein Vakuum und/oder Strippgas aufgebracht wird. Das Vakuum oder Strippgas erzeugt unterschiedliche Gaskonzentrationen auf der Innenseite (Lumenseite) und der Außenseite (Mantelseite) der Hohlfasermembran. Dieses Konzentrationsgefälle treibt den schnellen und effizienten Transfer von gelöstem Gas voran. * Zusätzliche Ersatzteile wie Dichtungen können erforderlich sein. Wenn Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner bei 3M.

Folgen Sie Uns
Die auf dieser Seite genannten Marken sind Marken der 3M Company.
Land / Sprache wechseln
Deutschland - Deutsch