1. 3M Presse
  2. Pressemitteilungen
  3. FFP2-Maske von 3M Testsieger bei Stiftung Warentest
3M Presse
  • FFP2-Maske von 3M Testsieger bei Stiftung Warentest

    Mai 08, 2021

    • Eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Atemschutzmasken den Träger ebenso wie andere Personen zuverlässig vor luftgetragenen Gefahrstoffen schützen, ist neben einer hohen Filterleistung ein guter Sitz. Hinsichtlich dieser und weiterer Kriterien überzeugt laut einem Testurteil der Stiftung Warentest die 3M Aura 9320+ FFP2 Atemschutzmaske. Die mit der im zahnmedizinischen Bereich eingesetzten 3M Aura 1862+ FFP2 Atemschutzmaske baugleiche Maske schnitt in allen Prüfungen überdurchschnittlich gut ab und erhielt als einziges Produkt im Test die Bestnote „geeignet“.

      Die Stiftung Warentest stellte zehn FFP2-Masken unterschiedlicher Hersteller auf den Prüfstand. Untersucht wurden die Passform, die Filterwirkung und der Atemkomfort und damit Kriterien, auf die auch 3M bei der Maskenfertigung besonderen Wert legt. Zudem wurden die Masken auf Schadstoffe geprüft, die keines der getesteten Modelle enthielt.

      Guter Sitz bei jeder Gesichtsform
      Nur eine selbst bei typischen Bewegungen des Kopfes und des Mundes dicht abschließende Maske verhindert, dass Aerosole am Filter vorbeiströmen und so die Schutzwirkung vermindert wird. Zur Überprüfung dieser Eigenschaft wurde jede Maske an zehn Personen mit unterschiedlicher Gesichtsform getestet, die verschiedene Bewegungen ausführten. Eine entsprechende EU-Norm fordert, dass FFP-zertifizierte Masken bei acht von zehn Prüfpersonen nicht mehr als acht Prozent der Aerosole durchlassen. Diese Norm wurde nur durch die 3M Aura 9320+ erfüllt, die allen zehn Prüfpersonen hervorragend passte.

      Hohe Filterleistung und leichtes Atmen
      Während die Filterleistung bei allen getesteten Modellen hoch war, wurden in Sachen Atemkomfort Unterschiede festgestellt. Bei dem hierfür eingesetzten Testverfahren wurden die Masken auf einen Prüfkopf gespannt, mit dem sich das Ausatmen simulieren und der entstehende Widerstand messen lässt. Auch hierbei überzeugte die 3M Aura 9320+ als eine der Masken, unter denen es sich leicht und komfortabel atmen lässt. Verantwortlich dafür ist ein innovatives Filtermaterial, das laut internen Testergebnissen auch den Widerstand beim Einatmen deutlich reduziert.

      3M Aura 1862+ erfüllt noch höhere Anforderungen
      Zwischen der baugleichen 3M Aura 9320+ und der 3M Aura 1862+ FFP2 Atemschutzmaske gibt es einen entscheidenden Unterschied: Die 3M Aura 1862+ wurde für den medizinischen Bereich entwickelt. Somit unterliegt sie zusätzlichen Prüfungen und Hygieneanforderungen. Die Testergebnisse hinsichtlich Filterleistung, Passform und Atemkomfort lassen sich jedoch übertragen. Weitere Informationen zum Portfolio zur Infektionsprävention von 3M erhalten Interessenten unter www.3M.de/Dental.

      Abdruck honorarfrei/ Belegexemplar erbeten

      Seefeld, den 12. Mai 2021

      Zeichen mit Leerzeichen: 2.750

      Über 3M
      Der Multitechnologiekonzern 3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. 3M ist mit 95.000 Mitarbeitern in über 190 Ländern vertreten und erzielte 2020 einen Umsatz von rund 32 Mrd. US-Dollar. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 51 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio mehr als 55.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich. 3M hält über 25.000 Patente und macht rund ein Drittel seines Umsatzes mit Produkten, die weniger als fünf Jahre auf dem Markt sind. Weitere Informationen unter: www.3M.de, Twitter und Facebook.

      Über 3M Oral Care in der Central Europe Region
      Der an den (Produktions-)Standorten Seefeld bei München, Landsberg und Bad Essen ansässige Geschäftsbereich 3M Oral Care, in dem die beiden ehemals eigenständigen Sparten 3M ESPE und 3M Unitek zusammengeführt wurden, entwickelt, produziert und vertreibt in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien, Niederlande und Luxemburg (3M Central Europe Region) mehr als 16.000 Produkte für die Zahnmedizin, Zahntechnik und Kieferorthopädie. Als Teil des Multitechnologiekonzerns 3M verfügt 3M Oral Care über großes Know-how und viel Erfahrung, um auf Grundlage modernster Forschung richtungsweisende zahnmedizinische und kieferorthopädische Lösungen anzubieten, die den Bedürfnissen der Anwender entsprechen und zu einer lebenslangen Mundgesundheit beitragen.

      Bildunterschrift:

    • Abb. 1: 3M Aura 1862+ FFP2 Atemschutzmaske bietet einen guten Sitz, hohen Atemkomfort und zuverlässigen Schutz.
       
    • Abb. 1: 3M Aura 1862+ FFP2 Atemschutzmaske bietet einen guten Sitz, hohen Atemkomfort und zuverlässigen Schutz.

      Wenn nicht anders angegeben, ist die Nutzung des Bildmaterials honorarfrei möglich bei Nennung des Copyrights 3M.

      Presse-Kontakt 3M Oral Care

      CE-Region:
      Bernd Betzold
      Tel.: +49 (0)8152 700-1602
      E-Mail: bernd.betzold@mmm.com

      Internet:
      www.3M.de/OralCare
      www.3M.de/Gesundheit
      https://twitter.com/3MDeutschland
      https://www.facebook.com/3MDeutschland

      Kontaktangaben zum Abdruck:
      3M Deutschland GmbH
      ESPE Platz
      82229 Seefeld
      Tel.: +49 (0) 8152 700 17 77
      Fax: +49 (0) 8152 700 16 66
      E-Mail: info3mespe@mmm.com