• 3M macht mehr E-Mobilität möglich

    September 03, 2019

    webLoaded = "false"
    • Installation weiterer Ladepunkte auf Neusser Firmenparkplatz

      3M macht mehr E-Mobilität möglich

      Der Multitechnologiekonzern 3M hat auf seinem Firmenparkplatz in Neuss 12 weitere Ladepunkte für Elektro- und Hybridautos installiert. Das Unternehmen fördert damit die emissionsbewusste Mobilität seiner Mitarbeiter. Das lokale Engagement ist eines von drei Fokusthemen der globalen 3M Nachhaltigkeits-Strategie.

      Der Multitechnologiekonzern 3M baut seine firmeneigene Ladeinfrastruktur für Elektro- und Hybridautos weiter aus. In Kooperation mit den Stadtwerken Neuss hat das Unternehmen auf dem Firmenparkplatz seiner Hauptverwaltung sechs weitere Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten installiert. Den 3M Mitarbeitern und Kunden stehen damit jetzt insgesamt 18 Punkte zur Verfügung, an denen sie Privat- und Firmenwagen mit Ökostrom aufladen können. 3M ist damit Vorreiter innerhalb der Stadt Neuss, kein anderes privates Unternehmen stellt so viele Ladepunkte zur Verfügung. Da immer mehr 3M Mitarbeiter auf E-Mobilität setzen, besteht eine große Nachfrage. Der weitere Ausbau der Ladeinfrastruktur am Neusser Standort ist daher schon geplant. Bei Erfolg des Projektes, soll es auch an anderen 3M Standorten umgesetzt werden.

      Attraktives Komplettpaket für Mitarbeiter
      Neben den Ladepunkten auf dem Firmenparkplatz bietet 3M seinen Mitarbeitern die Stadtwerke Neuss-Ladekarte mit unbegrenztem Volumen zu vergünstigten Konditionen an. Zum Fixpreis von maximal 25 Euro pro Monat kann die Karte an allen Stationen aus dem Verbund „Ladenetz.de“ eingesetzt werden. Dieser bietet allein in Deutschland und den Benelux-Ländern über 11.000 Ladepunkte.

      Klimaschutz im Fokus: global und lokal
      Der Ausbau der eigenen Ladeinfrastruktur ist Teil einer umfassenden Nachhaltigkeits-Strategie von 3M bei der Klimaschutz eine wichtige Rolle spielt. Das im Dow Jones Sustainability Index gelistete Unternehmen berücksichtigt bei jedem seiner jährlich rund 1000 neu eingeführten Produkte den Grundsatz der Nachhaltigkeit über den gesamten Lebenszyklus. Bis 2025 will 3M den Anteil von Energie aus erneuerbaren Quellen an seinem gesamten Energieverbrauch auf 50 Prozent steigern und bis 2050 seine Standorte in 70 Ländern weltweit auf die Nutzung erneuerbarer Energie umstellen.

      3M fördert die emissionsfreie Elektromobilität durch Projekte wie aktuell am Standort Neuss sowie durch konkrete Technologien zur Optimierung von Elektro-Batterien und Schnellladestationen.

      Zeichen mit Leerzeichen: 2.709

      Presse-Kontakt:

      Pamela Albert
      Tel.: +49 2131 14-2229
      Kontaktformular

    • E-Ladesäulen Einweihung

      Die 12 neuen Ladepunkte wurden heute zusammen mit der Stadt und dem Rhein-Kreis Neuss offiziell in Betrieb genommen. Foto: 3M

      v.l.n.r: Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat des Rhein-Kreises Neuss; Rainer Breuer, Bürgermeister der Stadt Neuss; Christiane Grün, Managing Director 3M Central Europe; Stephan Lommetz, Geschäftsführung der Stadtwerke Neuss; Dr. Jörg Geerlings, Mitglied des Landtags NRW; Ekkehard Boden, Geschäftsführung der Stadtwerke Neuss und Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein.