1. 3M informiert über Alternative zu klimaschädlichen Isoliergasen
3M Presse
  • 3M informiert über Alternative zu klimaschädlichen Isoliergasen

    September 17, 2018

    webLoaded = "false"
    • 3M CTC

      Abgeordnete aus dem Bundestag und dem Landtag NRW haben sich bei einem Besuch in der Neusser Zentrale von 3M über umweltschonende Alternativen zu klimaschädlichen Isoliergasen informiert. Diese kommen u.a. in elektrischen Schaltanlagen zum Einsatz.

      Deutschland und die Europäische Union haben sich ambitionierte Klimaziele gesetzt: Bis zum Jahr 2030 sollen 70 Millionen Tonnen CO2 durch den Verzicht auf fluorierte Treibhausgase eingespart werden. Welchen Beitrag 3M hierzu mit einer umweltschonenden Alternative für das klimaschädliche Isoliergas Schwefelhexafluorid leisten kann, darüber haben sich am Montag die CDU-Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe und Karsten Möring sowie Dr. Jörg Geerlings aus dem NRW-Landtag im Forschungszentrum von 3M in Neuss informiert.

      Klimaneutrale Isoliergase für Schaltanlagen
      Zur elektrischen Isolierung in Mittel- und Hochspannungsschaltanlagen setzen Anlagenbauer seit den 1970er-Jahren Schwefelhexafluorid ein. Es ist das stärkste bekannte Treibhausgas und in seiner Wirkung wesentlich schädlicher als CO2. Gemeinsam mit Anlagenbauern hat 3M eine klimaschonende Alternative entwickelt. Mit dem 3M Novec Isoliergas lassen sich CO2–äquivalente Treibhausgas-Emissionen über die Lebensdauer von Schaltanlagen um bis zu 99 Prozent reduzieren. Bei mehr als 500.000 elektrischen Schaltanlagen allein in Deutschland ein großes Potenzial für den Klimaschutz.

      Zeichen mit Leerzeichen: 1.452

      Presse-Kontakt:

      Anja Ströhlein
      Tel.: +49 2131 14-2854
      E-Mail: pressnet.de@mmm.com
      Kontaktformular

    • 3M CTC

      Im 3M Customer Technical Center in Neuss informierten sich die CDU-Abgeordneten aus dem Bundestag und dem Landtag NRW unter anderem über umweltschonende Alternativen zu klimaschädlichen Isoliergasen. Foto: 3M