• 3M Werk in Kamen wächst weiter

    Januar 14, 2020

    webLoaded = "false"
    • Erneute Investition von 70 Millionen Euro für Medizinprodukte

      Der Multitechnologiekonzern 3M wird sein Werk im nordrhein-westfälischen Kamen nochmals vergrößern. Ab 2020 sollen 70 Millionen Euro in neue Anlagen zur Herstellung von Produkten für moderne Wundversorgung investiert werden.

      Bereits heute ist das 3M Werk in Kamen die größte Fertigungsstätte des Unternehmens für Medizinprodukte außerhalb der USA. Seit 2017 wurden dort bereits 80 Millionen Euro in neue Produktionsanlagen investiert. Das Werk soll ab 2020 mit einem Aufwand von weiteren 70 Millionen Euro erweitert werden. Geplant ist die Verdopplung der Produktionskapazität für Verbandsmaterialien und Wundversorgungs-Produkte wie sterile Transparent- und Schaumverbände. Aktuell beschäftigt das 3M Werk 440 Mitarbeiter; bis 2025 sollen 60 Arbeitsplätze hinzukommen.

      Zeichen mit Leerzeichen: 859

      Presse-Kontakt:

      Pamela Albert,Tel.: +49 2131 14-2229
      Kontaktformular

    • 3M Werk Kamen

      Das 3M Werk in Kamen wird erneut erweitert. Bis 2025 investiert das Unternehmen rund 70 Millionen Euro in neue Produktionsanlagen. Foto: 3M