Eine Kultur der Zusammenarbeit fördern

Eine Kultur der Zusammenarbeit etablieren

Wir untersuchen neue Perspektiven und Ideen zur Zusammenarbeit und die damit einhergehenden Vorteile. Um uns bei dieser Aufgabe zu helfen, arbeiten wir mit The Motley Fool zusammen, einem renommierten Marktführer im Bereich innovative Zusammenarbeit. The Motley Fool hilft uns dabei, seinen einzigartigen Ansatz zur Verbesserung und Vereinfachung von Teamarbeit zu verstehen.


  •  

    Neue Facetten der Zusammenarbeit

    Von der vielgeliebten Post-it® Super Sticky Note bis zu Post-it® Dry Erase Produkten – die Marke Post-it® bietet dir und deinen Kollegen viele Lösungen für beste Erfahrungen bei der Teamarbeit. Uns ist natürlich klar, dass Teamarbeit nicht nur vom Büromaterial abhängig ist und auch nicht mit einer Handvoll Techniken zur Vollendung gebracht werden kann.


  • Zusammenarbeit ist ein entscheidender Bestandteil der Entwicklung von Innovationen. Dazu gibt es unzählige Techniken, von denen behauptet wird, dass sie zur Entfaltung des vollen Teampotenzials deines Unternehmens dienen. The Motley Fool jedoch glaubt an einen andersartigen Ansatz bei Möglichkeiten der Zusammenarbeit und potenziellen, damit einhergehenden Produktivitätssteigerungen.

    Das Motley Fool Office mit Post-it® Notizen

  • „Letztlich gibt es kein allgemeingültiges Modell, um eine Kultur der Zusammenarbeit zu schaffen und zu erhalten“, so Mark Brooks, Chief Intelligence Officer bei The Motley Fool. „Du musst dich intern umsehen und herausfinden, was funktioniert.“


  • „Manchmal musst du dabei helfen, dass es im Unternehmen zu zündenden Begegnungen kommt.“


    „Und manchmal musst du Dinge passieren lassen, beobachten warum sie passieren, darauf aufbauen und weiter testen.“

    The Motley Fool veranstaltet zum Beispiel regelmäßig kostenfreie Pizza-Mittagessen, um unterschiedliche Menschen zusammenzubringen. Obwohl die Vorteile zunächst vielleicht nicht sichtbar sind, ist das Potenzial für Gewinne durch Zusammenarbeit enorm.

    „Zunächst einmal ist es wirklich schwer, eine kostenfreie Pizza abzulehnen“, stellt Brooks fest. „Essen und Unterhaltungen funktionieren einfach gut zusammen. Durch diese Unterhaltungen lernen die Leute einander besser kennen – ihre Leidenschaften etwa, oder wie sie kommunizieren, und ähnliches. Es handelt sich hier noch nicht direkt um Zusammenarbeit. Es kann aber zu einer späteren Zusammenarbeit führen, wenn wir neue Projekte entwickeln, die unterschiedliche Personen und ihre Leidenschaften zusammenbringen.“

    Die Motley Fool Impromptu Zusammenarbeit mit der Marke Post-it®

  • Neben den Pizza-Mittagessen veranstaltet The Motley Fool eine Vielzahl an Spielen und Events, für die das Unternehmen schon fast genauso bekannt ist. Neben den Foolympics – einem zweiwöchigen Event innerhalb des ganzen Unternehmens, in dem Teams bei verschiedenen Aufgaben gegeneinander antreten – bringt The Motley Fool unterschiedliche Menschen bei kleineren, außergewöhnlicheren Erlebnissen zusammen, die bei den Teilnehmern mit Sicherheit im Gedächtnis bleiben.

    „Wir sind nicht an gewöhnlichen Teambuilding-Maßnahmen interessiert,“ sagt Todd Etter, Chief Collaboration Officer bei The Motley Fool. „Zum Beispiel haben wir einen Minigolf-Tag veranstaltet, bei dem Teams jeweils ein Loch für den Kurs kreiert haben, der von allen Mitarbeitern des Unternehmens gespielt wurde.“


  • „Dadurch wurden neue Gedanken innerhalb der Teams freigesetzt. Es hat den Teilnehmern dabei geholfen, die Talente der anderen besser wahrzunehmen.“


    „Wir haben auch einen Streichelzoo veranstaltet, bei dem Leute eine Stunde mit den verschiedensten Tieren verbringen konnten. Wir haben gelernt, dass es Energie freisetzt, wenn Menschen neue Erfahrungen sammeln. Es motiviert sie dazu, über innovative und interessante Lösungen zu sprechen, anstatt wieder in die übliche Routine zu verfallen und Probleme genauso wie immer anzugehen. Es sind die kleinen Dinge, die ein Unternehmen umsetzt, die wirklich spannende Vorteile hervorbringen können – einfach nur dadurch, Menschen und Teams zu neuen Arten des Denkens anzuregen.“

    Der Motley-Narr - Was ist dein Narr?

  • Rückmeldungen sind unentbehrlich für die Kultur eines Unternehmens. So werden neue Techniken und Möglichkeiten der Zusammenarbeit eingeführt und getestet. Dieser Ansatz wird am besten beschrieben, wenn man betrachtet, wie die Mitarbeiter das Mobiliar der Büros verwenden.

    Dazu Melissa Malinowski, Office Culture Director bei The Motley Fool: „2011 haben wir unsere gesamte Organisation in einem Gebäude zusammengelegt und waren auf der Suche nach Anregungen für die Aufteilung der Etagen. Die umfangreichste Rückmeldung kam von unserem technischen Team. Unsere Erkenntnis bestand darin, dass Technologie ständigen Veränderungen unterworfen ist und wir somit die gleiche Flexibilität an ihrem Arbeitsplatz ermöglichen wollen.“


  • Die Lösung, mit der jeder einverstanden war, war einfach: An allen Büromöbeln auf ihrer Etage wurden Räder angebracht.


    „Durch diese Flexibilität in der Gestaltung des Raums hat das technische Team nun völlige Flexibilität. Vorher brauchten wir einen ganzen Monat für eine neue Raumaufteilung, jetzt brauchen wir nur 90 Minuten, um den Arbeitsplatz von 80 Personen räumlich neu zu strukturieren. Neue Teams können schnell und einfach gebildet werden. Sie können sich in einer selbst gewählten Formation anordnen und leichte Anpassungen des Arbeitsplatzes selbst durchführen, sodass sie sich einfach besser hören können. Dadurch, dass wir die Freiheit haben, Teams immer neu zusammenzustellen, können wir neue Ansätze ausprobieren, um die Aufgaben unseres Unternehmens zu bewältigen, ohne die Zeit für unser Tagesgeschäft mit logistischen Fragen zu verschwenden. Der Dank dafür geht an unser technisches Team, dessen Mitglieder eine innovative Lösung präsentiert haben, anstatt nur herkömmlich zu denken.“
     

    Der flexible Arbeitsbereich von Motley Fool

  • Während manche Unternehmen solche innovativen Ansätze zur Zusammenarbeit als wertvoll und geheim einstufen, glaubt The Motley Fool, dass diese Lösungen zur Zusammenarbeit auch außerhalb des Unternehmens geteilt werden sollen.

    „Wir glauben, dass großartige Ideen von überall her kommen können. Wenn ein anderes Unternehmen eine neuartige Lösung entwickelt hat, warum sollten wir dann nicht mit ihnen darüber reden?“, sagt Melissa Malinowski.


  • „Wenn wir einen Wachstumsschub verzeichneten, schauten wir zu anderen, von uns geschätzten Unternehmen. Wir machten uns mit ihrer Erfahrung und ihren Anregungen vertraut und brachten diese Blickwinkel bei unserer Gruppe ein.“


    „Zu diesem Zweck suchen wir aktiv nach solchen Beziehungen zu anderen Unternehmen und haben sogar eine Stelle bei uns geschaffen, die sich mit der Förderung dieser externen Partnerschaften beschäftigt.“

    „Denn wenn man nur sich selbst zuhört, verpasst man so viele interessante Gespräche.“


  • The Motley Fool Logo

    The Motley Fool ist ein multimediales Finanzdienstleistungsunternehmen, das Finanzlösungen für Investoren durch verschiedene Aktien-, Investitions- und persönliche Finanzprodukte anbietet. Zusätzlich wurde das Unternehmen als einer der besten Arbeitgeber mit kollaborativer Umgebung in den USA bekannt, der die vielfältigsten Talente zusammenbringt.

Zusammenarbeit the_motley_fool Investitionen Produktivität Effizienz dry_erase_products super_sticky_notes

TAGS
    Du möchtest weitere Tipps und Ideen?

    Bitte informiere mich über weitere Aktionen und Angebote der Marke Post-it®.


    Folgen Sie der Marke Post-it®:
    3M, Post-it® und die Farbe Canary Yellow™ sind Marken von 3M.
    Land / Sprache wechseln
    Deutschland - Deutsch