1. Germany
  2. Alle 3M Produkte
  3. Medizinisch
  4. Chirurgisches Zubehör
  5. Chirurgische Abdecktücher
  6. 3M™ Ioban™ 2 Antimikrobielle Inzisionsfolie 6650EZSB

3M™ Ioban™ 2 Antimikrobielle Inzisionsfolie 6650EZSB

3M-ID 7100139910
  • Bietet ein steriles OP-Feld und schafft eine sterile Barriere zwischen der Haut und dem Wundrand.
  • Entspricht der RKI-Empfehlung zur Verwendung von Inzisionsfolien. Ioban ist eine mit Iodophoren imprägnierte Folie, deren Leistung durch klinische Studien bewiesen ist.
  • Mit Chlorhexidin kompatibel
  • Bietet ein breites antimikrobielles Wirkungsspektrum.
 Mehr...
Alle Details
Produktdetails
  • Bietet ein steriles OP-Feld und schafft eine sterile Barriere zwischen der Haut und dem Wundrand.
  • Entspricht der RKI-Empfehlung zur Verwendung von Inzisionsfolien. Ioban ist eine mit Iodophoren imprägnierte Folie, deren Leistung durch klinische Studien bewiesen ist.
  • Mit Chlorhexidin kompatibel
  • Bietet ein breites antimikrobielles Wirkungsspektrum.
  • Hohe Wasserdampfdurchlässigkeitsrate (MVTR) sorgt für Atmungsaktivität und eine sichere Haftung während des Eingriffs.
  • Verformbarer Film passt sich an Körperkonturen an und erlaubt die Manipulation von Gliedmaßen.
  • Latexfrei zur Sicherheit der Patienten und des medizinischen Personals.
  • Polyethylenfolie für einfaches und schnelles Applizieren.

3M™ Ioban™ 2 Antimikrobielle Inzisionsfolie, Inzisionsbereich: 60 cm x 45 cm. Gesamtgröße: 90 cm x 45 cm

Auf der Haut des Patienten lebende Mikroorganismen gehören zu den Hauptursachen von postoperativen Wundinfektionen (SSI). Ioban 2 Antimikrobielle Inzisionsfolien tragen dazu bei, das Risiko postoperativer Wundinfektionen zu reduzieren, indem Bakterien immobilisiert werden und eine fortlaufende antimikrobielle Aktivität auf der Hautoberfläche und in tieferen Schichten stattfindet. Ioban 2 Antimikrobielle Inzisionsfolien tragen dazu bei, das Risiko postoperativer Wundinfektionen zu reduzieren, indem Bakterien immobilisiert werden und während des Eingriffs eine fortlaufende antimikrobielle Aktivität auf der Hautoberfläche und in tieferen Schichten stattfindet.