• Unsere Erfahrungen in der Ausbildung zur Dialogkauffrau

    Dezember 01, 2020

    • Bestens auf das Berufsleben vorbereitet: Dyneon-Azubis feiern Abschluss

      Hallo, wir sind Nadja und Marie und haben beide Anfang September 2019 unsere Ausbildung als Kauffrauen für Dialogmarketing begonnen.In dieser Zeit haben wir viele interessante Abteilungen durchlaufen. Anfang des Jahres haben wir noch täglich vor Ort am Standort in Neuss gearbeitet und waren mit unseren Kollegen und Mit-Azubis im persönlichen Austausch.

      Mit dem Beginn der Corona-Pandemie wurden wir in der „Zentrale“ eingesetzt. Die Zahl der Corona-Infizierten in Deutschland stieg stetig an und dann kam der erste Lockdown. Für uns hieß das, nach einer schnellen und informativen Produktschulung: Ab ins Home-Office! Trotz der ungewohnten Situation wurde die positive Stimmung und das zwischenmenschliche Zusammenarbeiten nicht beeinflusst. Von nun an beantworteten wir die zahlreichen Anrufe und E-Mails unserer Kunden von zu Hause aus. Diese Anfragen beschränkten sich nicht nur auf den deutschsprachigen Raum, sondern erreichten uns auch von Kunden aus der ganzen Welt.

      Unsere Ausbilderinnen, Kollegen und Kolleginnen in der Zentrale standen uns immer in zahlreichen Videochat-Meetings und auch per Chat-Funktion zur Seite und haben uns hilfsbereit unterstützt.

      Obwohl ein physisches Treffen im Büro nicht möglich war, haben wir uns nie allein gefühlt, da wir im täglichen virtuellen Austausch standen.

      Bei Unsicherheiten und Fragen, die schnell beantwortet werden mussten, waren sie mit ihrem umfangreichen Wissen stets zur Stelle. Wir haben während der Arbeit weitere virtuelle Produkt-Schulungen bekommen, um unserem Service den Kunden gegenüber stetig zu optimieren.

      Rückblickend können wir sagen, dass die von uns gesammelten Erfahrungen, uns auf unserem weiteren Weg definitiv von Nutzen sein werden. Wir nehmen vieles aus der Zeit mit und bedanken uns für die zahlreichen Unterstützungen.

      Liebe Grüße Nadja & Marie