Der direkte Weg zum besseren Case-Mix.

Tschüss, Fallakte! Hallo, Datenbasierte Kodierung!

  • Von der softwareunterstützten zur automatisierten DRG-Kodierung: Aus digital lesbaren Dokumenten werden Kodiervorschläge ermittelt, die nur noch angenommen werden müssen – eine enorme Entlastung im Kodierprozess. Dank des Modul-Konzepts können Sie abhängig vom Digitalisierungsgrad mit einem, zwei, drei oder allen verfügbaren Dokumenten starten.


  • Level 3 – Datenbasierte Kodierung

    Level 3 – Datenbasierte Kodierung

    Das Modul Datenbasierte Kodierung stellt einen Quantensprung zu anderen, bereits auf dem Markt befindlichen Kodiersystemen dar. Es analysiert automatisiert die elektronische Patientenakte im Hinblick auf kodierrelevante Informationen und generiert hieraus Kodiervorschläge. Damit unterstützt das System eine vollständige und erlössichernde Kodierung.

    Es können sowohl Freitexte – Arztbriefe, Verlaufsdokumentationen, Befunde – als auch andere digital lesbare Daten – etwa Laborwerte oder Medikamenten-Informationen – ausgewertet werden. Die automatisiert generierten Kodiervorschläge müssen lediglich von den beteiligten Kodierfachkräften bzw. dem Medizincontrolling geprüft und freigegeben oder abgelehnt zu werden.

    Bei der Ermittlung der ICD- und OPS-Kodes, die als Vorschläge angezeigt werden, greift das System auf Dokumente und Texte aus dem KIS sowie weiteren Subsystemen zu. Bei bestehenden Informationslücken können diese durch gezieltes Beantworten von Fragen geschlossen werden, was in einer differenzierteren Kodierung mündet. Dass die Verknüpfung der Kodierung zur kodierrelevanten Textquelle in der Patientendokumentation dauerhaft erhalten bleibt, macht sich bei MDK-Prüfungen durch einen deutlich reduzierten Rechercheaufwand bemerkbar.


  • Level 4 – Module für Datenbasierte Kodierung

    Level 4 – Module für die Datenbasierte Kodierung

    Mit cleveren Erweiterungsmodulen noch mehr Mehrwert aus Ihrem 3M™ 360 Encompass™ herausholen: MDK-Reporting, DRG-Medikation, DRG-Labor, und OCR zur Erkennung gescannter Dokumente bringen zusätzliches Tempo in Ihre Prozesse.

  • OCR
    Für Krankenhäuser, die viele Dokumente als eingescannte PDF-Dokumente nutzen, bietet das Modul OCR die Lösung. Das Modul beinhaltet eine Texterkennung, die die Dokumente soweit vorbereitet, dass Sie für die Datenbasierte Kodierung nutzbar werden.
  • MDK-Reporting

    MDK-Prüfungen sind für Krankenhäuser sehr zeitaufwändig, so stehen bei durchschnittlich 12% aller Abrechnungsfälle Prüfungen im Krankenhaus an, bei denen die Akten nach einer Begründung für die vorgenommene Kodierung manuell durchsucht werden müssen.


    Hier schafft das Modul MDK-Reporting Abhilfe: Mit der Datenbasierten Kodierung wird die „Begründung“ für jede einzelne Kodierung hinterlegt und lässt sich bei einer Prüfung auf Knopfdruck anzeigen und in einem übersichtlichen Bericht ausdrucken.

  • DRG-Medikation
    Mit dem Modul DRG-Medikation kann zusätzlich die Medikation in die Abrechnung einfließen. Pharmakologische Datenbanken sind sehr umfangreich und müssen stets aktuell gehalten werden. Lagern Sie diesen Aufwand einfach aus!
  • DRG-Labor
    Laborergebnisse nachvollziehen und in Echtzeit nutzen. Dieses Versprechen hält das Modul DRG-Labor! Laborergebnisse beinhalten sehr viele nützliche Informationen – nicht nur im Hinblick auf die Diagnostik. Das Modul DRG-Labor in der Datenbasierten Kodierung strukturiert die Labordaten so, dass sie sehr einfach nachvollziehbar werden. Auffällige Werte werden hervorgehoben und das System gibt Hinweise auf möglicherweise fehlende Kodierungen aus – und das in Echtzeit!

Systemanforderungen

  • Level 3
    Client
    • Betriebssystem: Microsoft Windows 64-bit in einer der Versionen: Windows 7 Professional/Enterprise Edition, Service Pack 1 oder Windows 8.1 (inkl. Update KB2975719)
    • Prozessorarchitektur: x64-Plattform, mindestens 1x CPU, mindestens Dual-Core, 1,6 GHz
    • RAM: mindestens 8GB
    • Festplattenkapazität: mindestens 250MB (wenn der Client lokal installiert wird)
    • Laufzeitumgebung: Microsoft .Net Framework in der Version 4.5.2 oder höher
    • Display: mindestens 1280x1024
    • Eingabegeräte: Tastatur, Maus
    • Berechtigungen: Lokaler Administrator
    • Software: PDF-Viewer: Adobe Reader 11.0.10 oder höher

    Server
    • Betriebssystem: Microsoft Windows Server, 64-bit, Deutsch/Englisch in einer der Versionen: Server 2008 R2 SP1 (x64) oder Server 2012 R2 (x64) inkl. Update
    • Prozessorarchitektur: x64-Plattform, entweder 2x CPU Dual-Core oder 1x CPU Quad-Core; mind. 2 GHz
    • RAM: mindestens 20GB
    • Festplattenkapazität: mindestens 26GB
    • Laufzeitumgebung: Microsoft .Net Framework in der Version 4.5.2 oder höher
    • Datenhaltung: Separater Datenbankserver - Microsoft SQL Server, Version 2008, 2012 oder 2014 mit freier Kapazität von ca. 110 GB plus ca. 10 GB pro Jahr (für Dokumentenspeicherung)
    • Anwendungssoftware: 3M DRG Scout 9.7 oder höher

    Hinweise
    Ob eine abweichende Systemkonfiguration geeignet ist, kann im Einzelfall über unseren Kontakt geprüft werden. Für Level 3 und 4 beziehen sich die Anforderungen auf eine Installation mit dem Importvolumen von ca. 500 Dokumenten pro Tag, bei einem Textanteil von ca. 20KB pro Dokument. Die Client-Anwendung von 3M 360 Encompass eignet sich auch für den Betrieb mit der Terminalserverlösung des Anbieters “Citrix Systems Inc”.
  • Level 4

    Wie Level 3, bis auf nachstehende Punkte:

    Server
    • RAM: mindestens 24GB


    Hinweise
    Ob eine abweichende Systemkonfiguration geeignet ist, kann im Einzelfall über unseren Kontakt geprüft werden. Für Level 3 und 4 beziehen sich die Anforderungen auf eine Installation mit dem Importvolumen von ca. 500 Dokumenten pro Tag, bei einem Textanteil von ca. 20KB pro Dokument. Die Client-Anwendung von 3M 360 Encompass eignet sich auch für den Betrieb mit der Terminalserverlösung des Anbieters “Citrix Systems Inc”.


Unsere Experten

  •     Joachim Mündler       
    Außendienst Datenbasierte Kodierung
    Joachim Mündler
Rufen Sie uns an: 02131 14 4241 Rufen Sie uns an: 02131 14 4241 Kontakt & Support
Andere 3M Seiten:
3M Online-Shop
Folgen Sie Uns