webLoaded = "false" Loadclientside=No
  • Weiterlesen
    • Oberflächenbehandlung einer Glaskeramikkrone

      Oberflächenbehandlung einer Glaskeramikkrone

      Die Vorbehandlung der Glaskeramik-Restauration wird üblicherweise mit Flußsäure und einem Silan durchgeführt. 3M™ Scotchbond™ Universal Adhäsiv enthält Silan und kann so für die Vorbehandlung der Restauration hergenommen werden. (ebenso als Haftvermittler am Zahn).

      Hinweis: Der Zahn muss mit 3M™ Scotchbond™ Universal Adhäsiv vor der Befestigung gemäß Gebrauchsanweisung vorbehandelt werden.

webLoaded = "false" Loadclientside=No

Befestigung von Verbundwerkstoffen

webLoaded = "false" Loadclientside=No
webLoaded = "false"

  • ++      Sehr empfehlenswert*
    +        Empfehlenswert*
    -         Nicht empfohlen/nicht indiziert
     

    *Entweder bessere Ergebnisse bei dieser Indikation oder einfachere Handhabung bei gleich guten Ergebnissen.

webLoaded = "false" Loadclientside=No

Da hauptsächlich Inlays, Onlays oder Veneers gefertigt werden und maximale Ästhetik gefordert ist, wird hier ein starker Haftverbund benötigt, um insbesondere an Schmelz verlässlich zu befestigen.

Deshalb empfehlen wir unseren stärksten Zement: 3M™ RelyX™ Ultimate Adhäsives Befestigungscomposite in Kombination mit 3M™ Scotchbond™ Universal Adhäsiv, welcher als Primer für den präparierten Zahn wie auch für das Restaurationsmaterial verwendet werden kann. So wird das Befestigungsprotokoll vereinfacht und schließt eine Verwechslung verschiedener (Primer-) Flaschen aus.

Zur Vorbehandlung wird die Verbundkeramik meist mit Korundpulver abgestrahlt.

Hinweis: Sie ist nicht mit Flusssäure ätzbar.

webLoaded = "false" Loadclientside=No
  • Weiterlesen
    Für die Befestigung von Veneers im Allgemeinen wird die Verwendung eines Veneer-Zements empfohlen, da die limitierte Verarbeitungszeit eines dual härtenden Kompositzements zu kurz sein könnte, um die Veneers optimal einzusetzen. Deshalb gibt es die rein lichthärtenden adhäsiven Veneer Zemente, wie 3M™ RelyX™ Veneer. Dieser Zement bindet nur mit Hilfe eines leistungsstarken Lichtgeräts ab. Zudem bietet er 6 Try-in Pasten für eine optimale ästhetische Lösung (siehe Befestigung von Veneers).

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Möchten Sie weitere informationen zu unseren Produkten erhalten? Oder haben Sie Fragen rund um das Thema Zementierung?

Wissen aus erster Hand. Hier finden Sie Trainings und Schulungen.


webLoaded = "false" Loadclientside=No

Befestigung von Hybridkeramik

webLoaded = "false" Loadclientside=No
Befestigung von Hybridkeramik
webLoaded = "false"

  • ++      Sehr empfehlenswert*
    +        Empfehlenswert*
    -         Nicht empfohlen/nicht indiziert
     

    *Entweder bessere Ergebnisse bei dieser Indikation oder einfachere Handhabung bei gleich guten Ergebnissen.

webLoaded = "false" Loadclientside=No

Die Hybridkeramik wird zur Vorbereitung mit Flusssäure geätzt. Zur Befestigung an Schmelz bedarf es eines starken Haftverbundes, den man mit einer adhäsiven Befestigung, wie 3M™ RelyX™ Ultimate in Kombination mit 3M™ Scotchbond™ Universal Adhäsiv erhält.

Für die Befestigung von Veneers empfehlen wir im Allgemeinen die Verwendung eines Veneer-Zements, da die limitierte Verarbeitungszeit eines dual härtenden Kompositzements zu kurz sein könnte, um die Veneers optimal einzusetzen. Deshalb gibt es die rein lichthärtenden adhäsiven Veneer Zemente, wie 3M™ RelyX™ Veneer. Er hat keine Komponente für die Dunkelhärtung und bindet deshalb nur mit Hilfe eines leistungsstarken Lichtgeräts ab. Zudem bieten wir 6 Try-in Pasten an für eine optimale ästhetische Lösung.

webLoaded = "false" Loadclientside=No

Befestigung von Veneers

webLoaded = "false" Loadclientside=No
Befestigung von Veneers
webLoaded = "false"

  • ++      Sehr empfehlenswert*
    +        Empfehlenswert*
    -         Nicht empfohlen/nicht indiziert
     

    *Entweder bessere Ergebnisse bei dieser Indikation oder einfachere Handhabung bei gleich guten Ergebnissen.

webLoaded = "false" Loadclientside=No

In der Regel werden Veneers aus Glaskeramik, Composite oder Resin Nano Keramik / Hybridkeramik hergestellt. In jedem Fall wird ein adhäsives Befestigungsverfahren empfohlen.

Notwendig ist dies aufgrund der mechanischen Eigenschaften der Materialien (deren geringer Festigkeit), der geringen Stärke der Versorgungen, der fehlenden Friktion und der Notwendigkeit, einen sicheren Haftverbund an Schmelz zu erzielen. Da die Eingliederung eines dünnen Veneers und dessen korrekte Positionierung eine besondere Herausforderung darstellen, werden lichthärtende Zemente bevorzugt. Im Vergleich zu dualhärtenden Materialien ermöglichen diese eine flexiblere Verarbeitungszeit.

webLoaded = "false" Loadclientside=No
  • Weiterlesen

    Während 3M™ RelyX™ Ultimate, der adhäsive Kompositzement zusammen mit 3M™ Scotchbond™ Universal Adhäsiv für Veneers geeignet ist, gibt es Fälle, bei denen man die benötigte Zeit braucht, um die Veneers perfekt anzubringen und ausrichten zu können, insbesondere wenn es mehrere Veneers sind.

    In so einem Fall, könnte die limitierte Verarbeitungszeit eines dual härtenden Kompositzements zu kurz sein, da mehr Zeit benötigt wird. Deshalb gibt es einen besonderen, rein lichthärtenden adhäsiven Veneer Zement, 3M™ RelyX™ Veneer. Er hat keine Komponente für die Dunkelhärtung. Er bindet deshalb nur mit Hilfe eines leistungsstarken Lichtgeräts ab.

    Das bedeutet jedoch auch, dass bei Veneers mit hoher Wandbreite oder bei Overlays, ein dual härtender Zement wie 3M™ RelyX™ Ultimate bevorzugt werden sollte, da ansonsten das Licht nicht in ausreichendem Maß durch die Restauration gehen würde, um den Zement richtig abbinden zu lassen.


    6 verfügbare Farben, inklusive Try-in Pasten

    3M™ RelyX™ Veneer bietet eine Auswahl an 6 Farben für höchste Ästhetik. Zusätzlich gibt es 6 Try-in Pasten, mit deren Hilfe die richtige Farbwahl für ein perfektes Endergebnis getroffen werden kann.



    Weiterlesen
webLoaded = "false" Loadclientside=No

Befestigung von Wurzelstiften/Glasfaserstiften

webLoaded = "false" Loadclientside=No
Befestigung von Wurzelstiften/Glasfaserstiften
webLoaded = "false"

  • ++      Sehr empfehlenswert*
    +        Empfehlenswert*
    -         Nicht empfohlen/nicht indiziert
     

    *Entweder bessere Ergebnisse bei dieser Indikation oder einfachere Handhabung bei gleich guten Ergebnissen.

webLoaded = "false" Loadclientside=No

Verlässliche Befestigung von Wurzelstiften im Wurzelkanal ist eine sehr schwierige Prozedur für den Behandler. Der Zugang ist schwierig und es ist noch schwieriger zu sehen, was man tut. Um eine Haftung am Stift wie am Zahn zu erzielen, braucht man einen Kompositzement.

Die Verwendung 3M™ RelyX™ Unicem 2 erleichtert das Befestigungsprotokoll, da es all die zusätzlichen Ätz- und Prime-Schritte überflüssig macht, inklusive Spülen und Trocknen. Nach dem Bohren muss der Wurzelkanal lediglich mit Sodium Hypochlorid (NaOCL) gereinigt werden und dann mit Wasser gespült werden. Eine Studie zeigt, dass die Haftwerte zum Dentin im Wurzelkanal mit RelyX Unicem 2 im Vergleich mit 3M™ RelyX™ Ultimate keine Unterschiede aufweisen. Demnach gibt es keinen Bedarf für die Anwendung eines komplizierteren adhäsiven Kompositzements.

Bei der Verwendung von 3M™ RelyX™ Fiber Post oder 3M™ RelyX™ Fiber Post 3D muss noch nicht einmal der Stift vorbehandelt werden. Eine Reinigung mit Alkohol ist ausreichend.

webLoaded = "false" Loadclientside=No
  • Weiterlesen

    Stumpfaufbau – einfach und verlässlich.

    So einfach geht´s:


    Stumpfaufbau – einfach und verlässlich.
webLoaded = "false"

Unsere Lösung für Ihre optimale Zementierung

zurück zu "Welchen Zement für welche Indikation verwenden?

Befestigung leicht gemacht. Mit unserer Technologie werden für die Befestigung weniger Produkte benötigt, die Arbeitsschritte reduziert und so konsistente Ergebnisse erzielt. Darüber hinaus bieten wir für jede Indikation den idealen Zement.

  • 3M™ RelyX™ Ultimate Adhäsiver Kompositzement

    RelyX™ Ultimate hat alles, was Sie von einem adhäsiven Compositezement benötigen, in einer anwenderfreundlichen Automix-Spritze.

  • 3M™ RelyX™ Unicem 2 Selbstadhäsiver Kompositzement

    3M™ RelyX™ Unicem bietet Ihnen Einfachheit, Komfort und Zuverlässigkeit. Er ist DER Universalzement für eine Vielzahl von Indikationen. Die dualhärtende, selbstadhäsive Chemie hinter den Unicem Zementen bietet langfristig hohe Adhäsion, Farbstabilität und geringe postoperative Sensitivitäten.

  • 3M™ RelyX™ Fiber Post

    Der RelyX™ Fiber Post ist Teil ein vollständigen Systems, das die koronale Restauration unterstützt, wenn die verbliebene Zahnstruktur nicht ausreichend ist (<4mm).

  • 3M™ Ketac™ Cem Glasionomer-Befestigungszement

    Seit über 20 Jahren verwenden und vertrauen Zahnärzte dem Ketac™ Cem Glasionomer-Befestigungszement. Er ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich, darunter Clicker™, Applicap™, Maxicap™ sowie in Pulver-Flüssigkeits-Form.

  • 3M™ Ketac™ Cem Plus

    3M™ Ketac™ Cem Plus ist ein kunststoffmodifizierter Glasionomerzement, der u. a. für die Zementierung von VMK- und Metallkronen, Brücken, Inlays/Onlays und Restaurationen aus Oxidkeramik geeignet ist.

  • 3M™ RelyX™ Veneer

    RelyX™ Veneer ist ein Befestigungscomposite für Veneers, das über eine Spritze appliziert wird und mit Hilfe von Try-In Pasten eine optimale Farbübereinstimmung erreicht. RelyX™ Veneer ist geeignet für die Befestigung von Composite- und Keramikveneers.

webLoaded = "false"

Technische Hilfsmittel

  • Bonding

    Scotchbond™ Universal Adhäsiv haftet auf allen Oberflächen u. a. auf Schmelz, Dentin, Glaskeramik, Zirkonoxid, edelmetallfreie Legierungen und Composite – ohne zusätzlichen Primer.

  • Polymersisationsgeräte

    Die Polymerisationsgeräte von 3M garantieren eine vorhersagbare, gleichmäßige und zuverlässige Aushärtung von lichthärtenden Materialien. Wichtig für den Erfolg bei der Zementierung!

  • Ausarbeitung & Politur

    Für alle, die bei Restaurationen ein außergewöhnliches, langanhaltendes ästhetisches Ergebnis anstreben, hat 3M mit Sof-Lex™ ein schonendes, leicht anzuwendendes Polier- und Finiersystem entwickelt. Damit lassen sich Composite, Compomere, Metall und Glasionomere perfekt ausarbeiten.