Ein Arzt spricht mit einem Patienten

Die Wundheilung wieder in den Mittelpunkt stellen

Die Wundheilung fördern, um den Patienten wieder ein normales Leben zu ermöglichen

  • Die Versorgung von Wunden ist Kunst und Wissenschaft zugleich. Mit Engagement und Können versorgt 3M Ihre Patienten mit wirksamen Produkten – 3M bietet herausragende Lösungen, entwickelt von kompetenten Experten, die sich der Herausforderungen im Gesundheitswesen annehmen, um darauf wissenschaftliche Antworten zu geben. Während der COVID-19-Pandemie kann es allerdings zu Verzögerungen bei der medizinischen Behandlung kommen, wodurch wertvolle Heilungszeit verloren geht. 3M Produkte helfen, die Heilung zu fördern. Sie lenken einen besonderen Fokus auf die Wundheilung – mit Maßnahmen wie der Unterdruck-Wundtherapie und modernen Wundversorgungsoptionen, die das Infektionsrisiko verringern, das Risiko von Komplikationen reduzieren und die Patienten wieder in ihr gewohntes Leben zurückbringen.

Kontaktieren Sie uns

Warten Sie nicht länger. Es ist genau jetzt an der Zeit, Wundpatienten bei der Genesung zu helfen – sicher und selbstbewusst.

Heute brauchen Patienten mehr denn je die Gewissheit, dass sie während ihrer Genesung und Heilung nicht allein mit ihren Wunden zurechtkommen müssen.
Ärzte brauchen außerdem einen vertrauenswürdigen Partner, der nicht nur Produkte verkauft, sondern auch vertrauenswürdige Lösungen und einen erstklassigen Service bietet.
3M bietet Ihnen die Protokolle, bewährte Portfolios und fachkundige Unterstützung, damit Sie sich darauf konzentrieren können, klinische und wirtschaftliche Ergebnisse zu erzielen.
Sie sind für Ihre Patienten da. 3M ist für Sie da und hilft Ihnen dabei, in unsicheren Zeiten Zuversicht zu schaffen.
Wir unterstützen Sie gerne.

Anmelden
  • Patienten einen Vorteil gewähren
    Behandeln Sie Wunden mit Zuversicht, wenn es am wichtigsten ist

    COVID-19 hat die Rahmenbedingungen in der Gesundheitsversorgung für Sie und Ihre Wundpatienten drastisch verändert. Jetzt, da Patienten auf ihrem Weg zurück ins Leben nach moderner medizinischer Unterstützung suchen, ist 3M an Ihrer Seite, um zu helfen.
    Als Marktführer im Bereich der Unterdruck-Wundtherapie (NPWT) bietet 3M innovative Wundversorgungstechnologien und evidenzbasierte Ergebnisse, die auf Ihre Bedürfnisse und die Ihrer Patienten zugeschnitten sind.

  • Patientenheilung mit einem antimikrobiellen Wirkungsspektrum fördern.
    Fördern Sie die Wundheilung mit einem leistungsstarken Portfolio an modernen Wundverbänden

    Sie brauchen starke Verbündete, um die Heilung Ihres Patienten während COVID-19 auf Kurs zu halten. Deshalb bieten wir ein umfassendes Portfolio an fortschrittlichen Lösungen für die Wundversorgung.
    Von einem Kollagen/ORC-Matrix-Verband, der zur Verbesserung der Heilungsraten beitragen kann, über antimikrobielle Verbände17, die eine wirksame Barriere gegen bakterielle Kontamination bieten, bis hin zu einem Superabsorber, der Ihnen helfen kann, stark exsudierende Wunden24 effektiv zu behandeln, auch wenn häufige Besuche nicht möglich sind. 3M bietet Ihnen die Lösungen und die Unterstützung, die Ihre Wundpatienten benötigen, um die Heilung zu fördern und ihnen auf ihrem Weg zurück ins Leben helfen.

  • 4-Schritte-Lösung für offene Beine (Ulcus cruris venosum)
    Bringen Sie Patienten wieder auf die Beine mit der 3M Lösung für offene Beine (Ulcus cruris venosum)

    Die häufigsten Wundarten sind offene Beine (Ulcus cruris venosum, UCV) und betreffen etwa 1 % der westlichen Bevölkerung im Laufe ihres Lebens.19 Mit dem Beginn von COVID-19 gingen die Ambulanzbesuche drastisch zurück und einige UCV-Patienten erhielten nicht mehr ihre wöchentlichen Untersuchungen und Behandlungen. Verzögerungen und Unterbrechungen in der Pflege können dazu führen, dass die Wundheilung stagniert und sich verschlechtert. Sie können den Patienten während des Heilungsprozesses unterstützen, indem Sie sich auf die bewährten Methoden für die Haut- und Wundversorgung konzentrieren und die Kompressionstherapie als den Goldstandard für Ulcus cruris venosum (UCV) einbeziehen.

    Heute verdienen Ihre Patienten mehr denn je innovative 3M Hautschutzprodukte, Wundversorgungsprodukte und Kompressionssysteme, die helfen, den Fokus wieder auf die Wundheilung zu legen und sie wieder auf die Beine zu bringen.


  • Patientenknie mit Unterdruck-Wundtherapie
    Stellen Sie das Wundmilieu wieder her und unterstützen Sie die Wundheilung

    Die V.A.C.® Therapy ist seit 25 Jahren ein fester Bestandteil heutiger Wundbehandlungskonzepte. Eine umfassende und frühzeitige Anwendung der Unterdruck-Wundtherapie (NPWT) kann Wundheilungskomplikationen vermeiden und die Heilung unterstützen.1

    Die V.A.C.® Therapy steht für:

    • Weniger Krankenhausaufenthalte2,4
    • Weniger Komplikationen3,4
    • Weniger Amputationen5,6
    • Weniger Verbandswechsel für Patienten mit einer Leisteninfektion7,8
    • Kürzere Krankenhausaufenthalte für Patienten mit Diabetischen Fußulcus (DFU)5,6
    • Reduzierte Behandlungszeiten9-11

    Wussten Sie außerdem, dass die V.A.C. VERAFLO™ Therapy bessere klinische Ergebnisse als die V.A.C.® Therapy liefert, wenn sie zur Standardbehandlung hinzugefügt wird?20

    Die V.A.C. VERAFLO™ Therapy ist in Verbindung mit guter klinischer Praxis (z. B. Debridement, geeigneten Antibiotika) nachweislich vorteilhafter als die V.A.C.® Therapy in Bezug auf:

    • Anzahl der chirurgischen Debridements während der Therapie20
    • Zeit bis zum endgültigen Wundverschluss20
    • Therapiedauer20
    • Anzahl der geschlossenen Wunden20
    • Anzahl der Patienten mit reduzierter bakterieller Gesamtkeimzahl20
  • Diabetisches Fußulcus
    Handeln Sie mit Zuversicht und Geschwindigkeit

    Studien haben gezeigt, dass der Heilungsprozess durch rechtzeitigen Einsatz von modernen Wundverbänden schneller sein kann. Dieses kann die Infektionsraten, Entzündungen und Wundchronizität reduzieren.1,2 Warten Sie nicht. Verwenden Sie 3M Lösungen, um die bakterielle Gesamtkeimzahl zu kontrollieren und die Wundheilung wieder in Gang zu bringen. So können Sie sicher sein, dass Sie Ihren Patienten helfen.

    SILVERCEL™ NICHT HAFTENDER antimikrobieller Hydroalginatverband mit Silber mit EASYLIFT™ Präzisionsfilmtechnologie ist eine Vliesstoffkompresse aus Alginat, Carboxymethylcellulose (CMC) und silberbeschichteten Nylonfasern mit EASYLIFT™ Präzisionsfilmtechnologie zur Versorgung von infizierten, exsudierenden Wunden unter ärztlicher Aufsicht.

    PROMOGRAN™ Protease modulierende Matrix ist eine sterile, gefriergetrocknete Matrix aus oxidierter regenerierter Zellulose (ORC), Kollagen, mit dem Zusatz von Silber/ORC im PROMOGRAN PRISMA™ wundausgleichenden Matrix-Verband.

  • Facharzt trägt PSA, während er mit einem Patienten spricht, der ebenfalls PSA trägt
    Ihre Patienten können nicht warten

    Frühe Behandlung mit der V.A.C. VERAFLO™ Therapy kann helfen, den Lebenszyklus der Gesamtkeimzahl zu unterbrechen, indem es die Wunde reinigt und Debris und infektiöse Materialien entfernt.21,22,23

    Der frühzeitige Einsatz der V.A.C.® Therapy bei akuten und chronischen Wunden verkürzt den Krankenhausaufenthalt in der Akut- und Langzeitpflege sowie in der häuslichen Pflege.12-16* 3M bietet eine Reihe von NPWT-Lösungen an, die Sie bei der Versorgung Ihrer Patienten unterstützen.

    Das V.A.C. ULTA™ Therapiesystem ist ein integriertes Wundversorgungssystem für Krankenhäuser, die die Unterdruck-Wundtherapie (V.A.C.® Therapy) mit einer optionalen Instillation (V.A.C VERAFLO™ Therapy) anbieten.

    Das ACTIV.A.C.™ Therapiesystem wurde speziell für mobile Wundpatienten entwickelt, um ihnen zu helfen, ihre täglichen Aktivitäten wieder aufzunehmen und gleichzeitig die bewährten Vorteile der tragbaren V.A.C.® Therapy zu nutzen.

    Das SNAP™ Therapiesystem ist eine einzigartige und praktische Einweglösung für die Unterdruck-Wundtherapie (dNPWT) – ideal für Patienten, die von einer geräuschlosen und tragbaren Unterdruck-Wundtherapie profitieren.


Krankenschwester beobachtet die Wunde eines Patienten mit Ulcus cruris venosum.

Bringen Sie Ihre Patienten wieder auf die Beine mit der 3M Lösung für die Wundversorung von Ulcus cruris venosum (UCV)

Erfolgreich helfen mit der 3M Lösung für die UCV-Wundversorgung

    1. Die Haut schützen: schützen Sie Hautbereiche in der Wundumgebung, die Feuchtigkeit, Reibung und Scherung ausgesetzt sind

       
    2. Managen Sie die bakterielle Gesamtkeimzahl, die in chronischen Wunden, einschließlich Ulcus cruris venosum (UCV), vorhanden sein kann

       
      • Verwenden Sie SILVERCEL™ NICHT HAFTENDER antimikrobieller Hydroalginatverband mit Silber mit EASYLIFT™ Präzisionsfilmtechnologie, um die Gesamtkeimzahl zu kontrollieren.
      • Verwenden Sie ACTISORB™ Silver 220 Silber-Aktivkohleverband, um Geruchsbildung und Gesamtkeimzahl zu bekämpfen.
      • Um Kollagen/ORC bereitzustellen, das die Gewebereparatur und das Zellwachstum unterstützt, verwenden Sie PROMOGRAN PRISMA™ Wundausgleichende Matrix oder PROMOGRAN™ Protease Modulating Matrix.
    3. Optimieren Sie die Wundumgebung und entfernen Sie das Exsudat

       
    4. Bieten Sie eine Kompressionstherapie. Die Kompressionstherapie ist der Goldstandard bei der Behandlung offener Beine und erhöht nachweislich die Heilungsrate im Vergleich zu Heilungsraten ohne die Kompressionsanwendung.


Ressourcen für die Praxis und die Behandlung von Wundpatienten

Sehen und hören Sie sich die Videos an, um mehr zu erfahren:


Zusätzliche 3M Programme

Während sich Ihre Einrichtung auf einen neuen Alltag vorbereitet, möchte 3M Ihnen die Informationen zur Verfügung stellen, die Sie benötigen, um die Menschen in jeder Phase der Behandlung zu schützen.

  • Greifen Sie auf Lösungen zu, die Ihnen helfen, Sicherheit und Effizienz in Einklang zu bringen, wenn Patienten weitere chirurgische Eingriffe benötigen.

  • Erfahren Sie, wie 3M Sie bei den aktuellen Herausforderungen der Infektionsprävention und bei den laufenden Initiativen Ihrer Einrichtung zur Vermeidung von Infektionen unterstützen kann.

  • Hier finden Sie alle Informationen zum medizinischen Atemschutz, einschließlich Informationen über Schutzoptionen, PSA und Hautschutz, die Optimierung Ihrer Ausstattung und Hinweise zur erweiterten Verwendung und begrenzten Wiederverwendung.


  • Quellenangaben

    * Frühe NPWT: Akute Wunden, die mit NPWT innerhalb der ersten 7 Tage versorgt wurden. Chronische Wunden, die mit NPWT innerhalb der ersten 30 Tage versorgt wurden. Spät: NPWT Behandlung nach dieser Zeit. Eine sekundäre Analyse wurde an einer Untergruppe von Patienten durchgeführt, bei denen die Charlson Co-morbidity Index Scores ≤5 waren, um die Kostenunterschiede zwischen früher und später Behandlung nach Wundart zu bewerten, wobei die schwerstkranken Patienten mit signifikanten Pflegekosten außerhalb der Wundheilung ausgeschlossen wurden; diese Kohorte repräsentierte 80 % der Wunden.

    1. Banasiewicz T, Becker R, Banasiewicz A, et al. Prevention and therapy of acute and chronic wounds using NPWT devices during the COVID-19 pandemic, recommendation from the NPWT working group. Negative Pressure Wound Therapy Journal. 2020;(7)4-9.
    2. Page JC, Newswander B, Schwenke DC, Hansen M, Ferguson J. Retrospective analysis of negative pressure wound therapy in open foot wounds with significant soft tissue defects. Advances in Skin and Wound Care. 2004;17:354-364.
    3. Falagas ME, Tansarli GS, Kapaskelis A, Vardakas KZ. Impact of vacuum-assisted closure (VAC) therapy on clinical outcomes of patients with sternal wound infections: a meta-analysis of non-randomized studies. PLoS One. 31. Mai 2013;8(5):e64741.
    4. Scherer LA, Shiver S, Chang M, Meredith JW, Owings JT. The vacuum assisted closure device: a method of securing skin grafts and improving graft survival. Arch Surg. 2002;137:930-934.
    5. Blume PA, Walters J, Payne W, Ayala J, Lantis J. Comparison of negative pressure wound therapy using vacuum-assisted closure with advanced moist wound therapy in the treatment of diabetic foot ulcers: a multicenter randomized controlled trial. Diabetes Care. 2008;31:631-636.
    6. Armstrong DG, Lavery LA, Diabetic Foot Study Consortium. Negative pressure wound therapy after partial diabetic foot amputation: a multicentre, randomised controlled trial. Lancet. 2005;366:1704-1710.
    7. Monsen C, Acosta S, Mani K, Wann-Hansson C. A randomised study of NPWT closure versus alginate dressings in peri-vascular groin infections: quality of life, pain and cost. J Wound Care. 2015;24:252-260.
    8. Ozturk E, Ozguc H, Yilmazlar T. The use of vacuum assisted closure therapy in the management of Fournier's gangrene. Am J Surg. 2009;197:660-665.
    9. Sinha K, Chauhan VD, Maheshwari R, Chauhan N, Rajan M, Agrawal A. Vacuum assisted closure therapy versus standard wound therapy for open musculoskeletal injuries. Adv Orthop. 2013;2013:245940.
    10. Nord D. Efficacy and cost-efficiency in wound care. The German V.A.C. experience. Journal of Wound Technology. 2008;42-45.
    11. Dalla Paola L, Carone A, Ricci S, Russo A, Ceccacci T, Ninkovic S. Use of vacuum assisted closure therapy in the treatment of diabetic foot wounds. Journal of Diabetic Foot Complications. 2010;2:33-44.
    12. Baharestani MM. Driver VR. Optimizing clinical and cost effectiveness with early intervention of V.A.C.® Therapy. Ostomy Wound Manage. 2008;54(11 Suppl):15
    13. Baharestani MM, Houliston-Otto DB, Barnes S. Early versus late initiation of negative pressure wound therapy: examining the impact home care length of stay. Ostomy Wound Manage. 2008; 54(11 Suppl):48-53.
    14. Driver VR, de Leon JM. Health economic implications for wound care and limb preservation. J Managed Care Med. 2008; 1(11):13-19.
    15. Miller-Mikolajczyk C, MStat RJ. Real world use: comparing early versus late initiation of negative pressure wound therapy on wound surface area reduction in patients at wound care clinics. Poster vorgestellt auf: Wound Ostomy and Continence Nurses Society Annual Conference, 22.–26. Juni 2013. Seattle, Washington.
    16. Kaplan M, Daly D, Stemkowski S. Early intervention of negative pressure wound therapy using vacuum-assisted closure in trauma patients: impact on hospital length of stay and cost. Adv Skin Wound Care. 2009;3(22):128-132.
    17. Cullen B, Gibson M, Nisbet L. Early adoption of collagen/ORC therapies improves clinical outcomes. Poster vorgestellt auf: World Union of Wound Healing Societies (WUWHS); 2012; Japan.
    18. 2. Snyder RJ, Cardinal M, Dauphinee DM, Stavosky J. A post-hoc analysis of reduction in diabetic foot ulcer size at 4 weeks as a predictor of healing by 12 weeks. Ostomy Wound Manage. 2010;56(3)44-50.
    19. O'Meara S, Cullum N, Nelson EA, Dumville JC. Compression for venous leg ulcers. Cochrane Database of Systematic Reviews 2012, Issue 11. Art. No.: D000265. DOI: 10.1002/14651858.CD000265.pub3.
    20. Gabriel A, Kahn K, Karmy-Jones R. Use of negative pressure wound therapy with automated, volumetric instillation for the treatment of extremity and trunk wounds: clinical outcomes and potential cost-effectiveness. Eplasty. 2014; 14: e41.
    21. Gabriel A, et al, Integrated negative pressure wound therapy system with volumetric automated fluid instillation in wounds at risk for compromised healing. Int Wound J. 2012; 9 Suppl 1:25-31.
    22. Wolvos TA, Negative pressure wound therapy with instillation: the current state of the art, Surgical Technology International. 2014;24:53-62.
    23. Allen, D., LaBarbera, L. A., Bondre, I. L., Lessing, M. C., Rycerz, A. M., Kilpadi, D. V., Collins, B. A., Perkins, J. und McNulty, A. K. (2014), Comparison of tissue damage, cleansing and cross-contamination potential during wound cleansing via two methods: lavage and negative pressure wound therapy with instillation. Int. Wound J. 2012: 11: 198–209.
    24. Jones J, Barraud J. An evaluation of KERRAMAX CARE in the management of moderate to heavily exuding wounds. British Journal of Community Nursing. 2014;19(3).

    HINWEIS: Für die hier genannten Produkte und Therapien liegen spezifische Indikationen, Kontraindikationen, Warnungen, Vorsorgemaßnahmen und Sicherheitsinformationen vor. Bitte kontaktieren Sie vor der Anwendung medizinisches Fachpersonal und lesen Sie die Bedienungsanleitung zum Produkt. Die vorliegenden Materialien richten sich an Gesundheitsexperten.

    © 2020 3M. Alle Rechte vorbehalten. 3M und andere gezeigte Marken sind Marken und/oder eingetragene Markenzeichen. Die unberechtigte Verwendung ist untersagt. PRA-PM-EU-00415 (10/20)