Wiederbesiedlung der Haut reduzieren

Wiederbesiedlung der Haut reduzieren

Schützen Sie Ihre Patienten vor postoperativen Wundinfektionen mit antimikrobiellen Inzisionsfolien

  • Postoperative Wundinfektionen sind für Krankenhäuser ein ernstzunehmendes Thema, da sie zu verlängerten Krankenhausaufenthalten und erhöhter Patientenmortalität führen können1. Bekämpfen Sie den Grund für postoperative Wundinfektionen effektiver, indem Sie durch antimikrobielle Inzisionsfolien die Anzahl der Bakterien der Hautflora auf ein Mindestmaß reduzieren. Erreichen Sie dies mit 3M™ Ioban™ 2 Antimikrobiellen Inzisionsfolien, die eine sterile physische Barriere über der Wunde bilden und Kontamination verringern. In einer Studie wurde belegt, dass sie im Vergleich zu Inzisionsfolien, die mit CHG, PVI oder Alkohol und nicht mit Iodophoren imprägniert sind, effektiv zu weniger Bakterienkolonien auf der Haut führen8. Kontaktieren Sie einen unserer Spezialisten, um zu erfahren, wie 3M mit Ihrer Einrichtung zusammenarbeiten kann, um die Anforderungen Ihrer Patienten bestmöglich zu erfüllen.


Fakten zur Wiederbesiedlung der Hautflora: Hätten Sie das gewusst?

  • 3x länger durch postoperative Wundinfektionen

    Nosokomiale und postoperative Infektionen können zu einem bis zu 3 mal längeren Krankenhausaufenthalt der Patienten führen.4

  • 20%

    Etwa 20 % der Keime in einem Krankenhaus sind resistent gegenüber Reinigungsmitteln, Bakteriziden und Antiseptika.5

  • 50%

    Auch nach drei Stunden hatten Patienten bei denen alkoholische Hautdesinfektionsmittel und 3M™ Ioban™ 2 Antimikrobielle Inzisionsfolien zum Einsatz kamen, im Vergleich zu anderen Präparaten mehr als 50 % weniger bakterielle, koloniebildende Einheiten in ihrer Hautflora.8


NICE Empfehlungen

  • Evidenz:

    Postoperative Wundinfektionen haben verschiedene Ursachen. Die häufigste davon ist die eigene Hautflora des Patienten.7 Die Wiederbesiedlung der Haut zu reduzieren, während die Hautflora weiter wächst und 5 der Versuch solch eine Kontamination zu reduzieren, ist ein ständiger Kampf für medizinische Fachpersonal.10

    Empfehlungen:

    Falls eine antimikrobielle Inzisionsfolie nötig ist, benutzen Sie eine mit Iodophoren imprägnierte Folie, es sei denn, der Patient hat eine Jodallergie.6

    Lösungen:

    3M™ Ioban™ 2 Antimikrobielle Inzisionsfolien reduzieren die Wahrscheinlichkeit einer Wiederbesiedlung der Haut nach der Hautvorbereitung8, und reduzieren somit auch das Risiko einer postoperativen Wundkontamination durch die Hautflora.9

    Kontaktieren Sie einen unserer Spezialisten, um zu erfahren, wie 3M Ihnen dabei helfen kann, das Infektionsrisiko durch antimikrobielle Folien zu reduzieren.

Wiederbesiedlung der Haut reduzieren

Beugen Sie mit antimikrobiellen Inzisionsfolien von 3M postoperativen Wundinfektionen vor

  • Steriler Bereich

    Nicht alle chirurgischen Inzisionsfolien sind gleich

    3M™ Ioban™ Inzisionsfolien bilden eine sterile, physische Barriere um die Inzionsstelle und reduzieren die Wiederbesiedlung der Hautflora. Sie können bei jedem Patienten* angewendet werden und verschaffen die Sicherheit, dass alles dafür getan wird, eine postoperative Wundinfektion zu verhindern.

    „Chirurgische Inzisionsfolien von Ioban sind essenziell für Chirurgen, die das Risiko von postoperativen Wundinfektionen verhindern wollen und einen sterilen Bereich schaffen wollen, der durch Hautvorbereitung allein nicht zu erreichen ist

    Iod. Die Inzisionsfolie bleibt an Ort und Stelle, während der antimikrobielle Wirkstoff seine Arbeit verrichtet.”

    - Philip Roberts
    Facharzt für orthopädische Chirurgie
    University Hospital of North Staffordshire
    Januar 2012

  • Grafik

    Eine Studie zeigt eine geringere Anzahl von koloniebildenden Einheiten von Bakterien auf einer Haut, die mit 3M™ Ioban™ 2 Antimikrobiellen Inzisionsfolien behandelt wurde, im Vergleich zu der Haut, die mit CHG, PVI oder Alkohol- und nicht Iodophor-imprägnierten Inzisionsfolien behandelt wurde8.

    Weitere Informationen

  • Grafik

    Bei einem Test mit 12 Mirkoorganismen, die häufig in Verbindung mit postoperativen Wundinfektionen stehen, waren 3M™ Ioban Inzisionsfolien effektiver als andere antimikrobielle chirurgische Inzisionsfolien.

    Weitere Informationen


3M Ioban 2 Antimikrobielle Inzisionsfolien: Meinungen unserer Kunden



Kontaktieren Sie 3M für eine Beratung

3M engagiert sich für eine Zusammenarbeit mit Ihnen, um Sie dabei zu unterstützen, das Auftreten von postoperativen Wundinfektionen zu verringern, sowie Effizienz, Effektivität und Patientenkomfort zu erhöhen. Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie wir Ihren Ansprüchen gerecht werden können.


References

    1. NICE Clinical Guidance 74. Surgical site infection: prevention and treatment of surgical site infection. 2008
    2. Eyberg C, et al. Poster presented, Society of Healthcare Epidemiology of America, March 2009
    3. Health Protection Agency. Surveillance of Surgical Site Infections in NHS Hospitals in England. 2011/2012
    4. Plowman R, Graves N, Griffin M et al (1999) The socio-economic burden of hospital acquired infection. London: Public Health Laboratory Service
    5. Sebben JE. J Am Acad Dermatol 1983; 9: 759-65
    6. NICE (2008) Clinical Guideline 74, Surgical Site Infections: Prevention and treatment of surgical site infection. Section 6.6
    7. Whyte W, et al. J Hosp Infec 1991; 18: 93-107
    8. D.H. Johnston, J.A. Fairclough, et al. 1987 Rate of bacterial recolonization of the skin after preparation: four methods compared Br. J. Surg., Vol. 74, January, S. 64.
    9. Professor John Fairclough, Facharzt für orthopädische Chirurgie, University Hospital of Wales. 2010
    10. Lovell DL. Archives of Surgery. 1945.51:78-80

    *Nicht zur Verwendung bei Neugeborenen oder Patienten mit Jodallergie


  • FAQs

    Finden Sie die Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen bezüglich 3M™ Health Care

    Zu den FAQs

  • Fortbildungsangebote und Veranstaltungen

    Werden Sie ein Teil der 3M™ Health Care Academy und erweitern Sie Ihr medizinisches Fachwissen über Themen wie Infektionsprophylaxe, Wundinfektionen nach einer OP und vielen mehr

    Weitere Informationen

  • Kontaktieren Sie uns

    Wenn Sie eine Frage zu einem 3M™ Health Care Produkt oder Service z. B. in den Bereichen Infektionsprophylaxe oder Wundmanagement haben, dann kontaktieren Sie uns bitte

    Kontakt

Andere 3M Seiten:
3M Marktplatz
Folgen Sie Uns
Land / Sprache wechseln
Deutschland - Deutsch