Das Stethoskops und seine Geschichte


  • Das Stethoskop begann seine Geschichte mit einem Papierröhrchen.

    Moderne Stethoskope: 200 Jahre Entwicklung.

    Im Jahr 1816 erfand der französische Arzt Rene Laennec das erste Stethoskop, indem er ein langes Röhrchen aus zusammengerolltem Papier benutzte, um die Geräusche von der Brust des Patienten an sein Ohr zu leiten. Die Berichte, wie Laennec seine Erfindung entwickelte, unterscheiden sich. Aber von Beginn an war klar, dass die akustischen Eigenschaften der Röhre es Laennec ermöglichten, wichtige Herz- und Lungentöne viel besser zu hören. Laennec prägte den Namen "Stethoskop" aus zwei griechischen Worten: stethos (Brust) und skopein (betrachten oder sehen). Außerdem nannte er seine Methode das Stethoskop zu benutzen "Auskultation", nach "auscultare" (hören).

    25 Jahre später entwickelte der New Yorker George P. Camman das erste Stethoskop mit Ohroliven für beide Ohren. Diese Konstruktion wurde mit nur sehr wenigen Modifikationen über 100 Jahre eingesetzt.

    Akustischer Fortschritt.

    Erst in den frühen 1960er Jahren patentierte Dr. David Littmann, Professor an der Harvard Medical School, renommierter Kardiologe und anerkannter internationaler Experte für Elektrokardiographie, ein revolutionäres, neues Stethoskop mit einer erheblich verbesserten akustischen Leistung. Er trug dazu bei, dass sich das Stethoskop in seiner Geschichte von einem einfachen Hörgerät zu einem leistungsstarken Diagnoseinstrument entwickelte. Ein paar Jahre später erwarb 3M Dr. Littmanns Stethoskop-Firma und begann damit, seine Entwürfe weiterzuentwickeln und zu verbessern.

    Anhaltende Bedeutung in der Medizin des 21. Jahrhunderts.

    Heute sind 3M™ Littmann® Stethoskope Diagnoseinstrumente, auf die täglich Millionen von medizinischen Fachleuten auf der ganzen Welt im Einsatz vertrauen. Kliniker, die sich die Zeit nehmen, die Auskultation zu erlernen und zu üben, erwerben eine wertvolle Kompetenz. Mit ihrer Hilfe können sie schneller ihre Patienten untersuchen und überwachen oder eine Diagnose erstellen.

    Stethoskope sind außerdem ein wichtiger Weg für klinisches Fachpersonal, um mit ihren Patienten das erste Mal in Kontakt zu treten. Der Einsatz eines Stethoskops erlaubt dem Doktor oder der Krankenschwester, einen Patienten ohne tatsächlichen körperlichen Kontakt zu "berühren". Er hilft, das Eis zu brechen, Nervosität zu lindern und ein gutes Verhältnis aufzubauen. Der erste Gebrauch eines Stethoskops sorgt dafür, dass sich Patienten richtig behandelt fühlen.

    Viele Erfindungen von 3M wie einstellbare Membrane, Ambient Noise Reduction und Stethoskope mit Bluetooth® Konnektivität haben die Einsatzmöglichkeiten von Littmann Stethoskopen mehr erweitert, als sich Laennec (und vielleicht ebenso Dr. Littmann) jemals erträumt haben dürfte. Littmann Stethoskope sind zum Goldstandard geworden, an dem alle anderen Stethoskope gemessen werden. — Die Marke, die eine überragende Akustik, ein innovatives Design und eine hervorragende Leistung bietet.

    Bluetooth ist ein eingetragenes Warenzeichen von Bluetooth SIG.

FOLGEN SIE DER MARKE 3M™LITTMANN®
3M, Littmann, das L, Littmann Logo, Master Cardiology, Cardiology IV, Master Classic II, Classic III und die Form des Stethoskop-Bruststücks sind Warenzeichen von 3M.
Bluetooth® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Bluetooth SIG. Java ist ein eingetragenes Warenzeichen von Oracle.
Land / Sprache wechseln
Deutschland - Deutsch